Maßnahmenbeschwerde Corona-Test wider Willen landet in Graz vor Gericht

Premiere am Landesverwaltungsgericht. Erstmals seit Ausbruch der Pandemie steht nach einer Corona-Testung eines Patienten in Graz eine Maßnahmenbeschwerde am Verhandlungsplan. 

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eingangsbereich Spital (Symbolfoto)
Eingangsbereich Spital (Symbolfoto) © Kleine Zeitung / Weichselbraun
 

Die Corona-Testung eines Patienten hat ein Nachspiel vor dem Landesverwaltungsgericht: Eine Maßnahmenbeschwerde steht am Verhandlungsplan, wie man der Kleinen Zeitung bestätigte.