E-Bike-KurseWo Senioren lernen, den Drahtesel unter Strom zu bändigen

Die Zahl der Unfälle mit E-Bikes steigt. Der Großteil der Verletzten ist über 50. Fahrsicherheitskurse sollen dagegenwirken.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Durch den engen Korridor zweier Holzleisten müssen die Teilnehmer im Parcours hindurch © KLZ/Stefan Pajman
 

Mit 66 Jahren will Roswitha Toplak es wagen. Sie steht an diesem Morgen als eine der ersten auf dem Parkplatz vor dem Sportplatz in Gössendorf und wartet darauf, dass der Fahrsicherheitskurs für E-Biker beginnt. So ein Rad mit Motor hatte Toplak noch nie in den Händen. Respekt hat sie davor – "E-Bike-Fahrer sind immer so schnell unterwegs" –, aber immer mehr ihrer Bekannten setzen darauf. "Also will ich das jetzt auch ausprobieren." Neben Toplak steht Franziska Kuntschner (77) und nickt zustimmend. Sie erwartet ihr bestelltes E-Bike im Frühjahr. Weil sie unter Hüftschmerzen leidet, steigt sie um. "Es reden ja alle vom E-Bike als gute Alternative für Senioren."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!