Graz-WahlKPÖ und Grüne gewinnen in allen Bezirken Stimmen hinzu

Und: Die bisherigen Koalitionsparteien ÖVP und FPÖ verlieren in allen Grazer Bezirken. So hat Ihr Bezirk bei der Gemeinderatswahl abgestimmt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Der Erfolg des linken Lagers spiegelt sich auch bei den Gemeinderatswahl-Ergebnissen in den Bezirken wider. Die KPÖ konnte in allen 17 Bezirken Gewinne verbuchen, die höchsten in Straßgang (+12,9 Prozentpunkte) und Wetzelsdorf (+12,1), die niedrigsten in der Inneren Stadt mit 4,3. Interessant: Die Kommunisten sind vor allem in den inneren Bezirken stark, am Stadtrand, vor allem am linken Murufer, dominiert weiterhin die ÖVP. Ähnlich die Grünen - auch für sie gab es allerorts Erfolgsmeldungen, vor allem in Mariatrost (+9,2 Prozentpunkte), Andritz (+8,8) und Ries (+8,7).

Kommentare (5)
hoerndl
0
1
Lesenswert?

Bauwut - Endlich eine valide Zahl: 656

Es sind um 656 Personen mehr wahlberechtigt als im Vergleich zu 2017. Die brauchen wirklich viel Platz in Graz...

amoruritme
11
6
Lesenswert?

Die nette Wölfin...

... und ihr nie ausgehender Kreidevorrat.

Die bislang fast unauffällige Machtübernahme durch den Kommunismus.

#elkehaft...

Hausverstand
4
14
Lesenswert?

Die Bauwut hat der ÖVP in den bürgerlichen Bezirken schwer geschadet

Die rücksichtslose Verbauung in bisher ruhigen Wohnlagen, am Rand des Grüngürtels und in Innenhöfen hat Nagl letztlich das Genick gebrochen. Diese Brachialpolitik zugunsten von Immobilienspekulanten ließen sich viele bisherige ÖVP Wähler nicht mehr gefallen - und liefen in Scharen zu den Grünen über. Interessant wird sein, wie es jetzt um Inniger als den Dauerprediger der gnadenlosen Verdichtung aussieht. Ich hoffe doch sehr, dass der Vertrag dieses brutalsten Zerstörers, den Graz in der Stadtplanung je hatte, nicht mehr verlängert wird. Nagl wollte ihn ja noch klammheimlich unterschrieben, aber da ist ihm Kahr in die Parade gefahren!

Lodengrün
2
20
Lesenswert?

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen

Leonhard und Geidorf KPÖ. Bezirke die nie und nimmer auf diese Partei schließen. Da ist ja das Geld zu Hause. Da muss der Frust auf die övp schon sehr groß sein.

Balrog206
0
6
Lesenswert?

Gibt

Ja genug Studenten Wohnungen dort 😉