BilanzMehr als 4000 Steirerinnen und Steirer beim Freiimpfen

Besonders viele Frauen und Männer ließen sich in der Grazer Messehalle, in Hartberg und Bruck impfen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lange Warteschlange vor der neuen Impfstraße in Graz © Juergen Fuchs
 

Exakt 4164 Menschen nutzten den gestrigen Dienstag, um sich frei - also ohne Anmeldung - gegen Covid 19 zu impfen. An insgesamt 22 Stationen wurden gestern die Vakzine von Biontech/Pfizer und Johnson & Johnson verimpft. "Dass sich auch diesmal wieder viele Steirerinnen und Steirer für eine Impfung entschieden haben, ist sehr erfreulich. Jede Impfung erhöht die Durchimpfungsrate in unserem Land und daher ist jede niederschwellige Aktion wichtig", so Impfkoordinator Michael Koren und Landesamtsdirektor-Stellvertreter Wolfgang Wlattnig. Der unkomplizierte und rasche Zugang zum Impfangebot überzeuge hoffentlich noch viele nicht geimpften Personen. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!