Steirer des TagesBernhard Kowatsch: Seine App ernährt Millionen

Der Judenburger Bernhard Kowatsch (38) bekämpft den Welthunger per Knopfdruck. Aktuell auch in Afghanistan.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bernhard Kowatsch
Bernhard Kowatsch © WFP
 

Der Einfall war so einfach und gut, dass er mittlerweile Millionen Menschen erreicht hat: Was wäre, wenn ich mein Essen per Knopfdruck mit einem hungernden Kind teilen könnte? „Es kostet nur 70 Cent, ein Kind einen Tag lang zu ernähren. Uns war klar: Wenn es eine einfache Möglichkeit dafür gibt, wären sehr viele Menschen bereit, diesen Betrag zu spenden“, erzählt der Judenburger Bernhard Kowatsch (38).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!