SteiermarkUnwetter: 30 Feuerwehren standen in der Nacht im Einsatz

Von dem kurzen, aber heftigen Starkregen und Sturm waren am Mittwochabend besonders Leibnitz, Deutschlandsberg, GU und auch Graz betroffen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Freiwillige Feuerwehr Eggersdorf bei Graz entfernte kurz vor Mitternacht einen umgestürzten Baum von der Straße © FF Eggersdorf
 

Erste Blitze und Donner kündigten das Unwetter am Mittwochabend bereits an. Gegen 22 Uhr prasselte es dann nieder. Bis Mitternacht kam es im Raum Graz, GU und in der Süd- bzw. Südweststeiermark zu heftigen Sturmböen und Starkregen.

Kommentare (3)
isteinschoenerName
1
8
Lesenswert?

@ Foto-Kommentar

Die Gemeinde Empersdorf liegt im Bezirk Leibnitz ;-)

KleineZeitung
2
8
Lesenswert?

Danke für den Hinweis!

Da ist uns anscheinend ein Fehler unterlaufen. Wir werden es sofort korrigieren. Liebe Grüße aus der Redaktion

isteinschoenerName
0
1
Lesenswert?

Danke

halb so schlimm ;-)