KlimapolitikHans Sünkel: Der langjährige TU Graz-Rektor widerspricht in Offenem Brief dem Kanzler

Die en­er­gi­sche Wi­der­re­de des lang­jäh­ri­gen Rek­tors der TU Graz, Hans Sün­kel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Univ.-Prof. Hans Sün­kel war Rek­tor der TU Graz und Vorsit­zen­der der Universitätenkonferenz © KLZ/Nicholas Martin
 

Die umstrittenen Aussagen von Bundeskanzler Kurz zur Klimapolitik ("kein zurück zur Steinzeit") bewegen auch die Leserschaft. In einem Offenen Brief widerspricht der langjährige Rektor der Technischen Universität Graz Hans Sünkel dem Bundeskanzler:

Kommentare (99+)
EZentner
14
2
Lesenswert?

Rektor = Experte?

Man sollte von einem ehemaligen TU Rektor mehr an technischem Wissen erwarten dürfen. Mein 280PS SUV verbraucht 7,4 Liter, der 50PS Lupo meiner Frau 10 Liter/100km.
Aufmerksamkeitsdefizit Herr Sünkel?

Alfred65
12
4
Lesenswert?

Ideologie und Erderhitzung

Eines wird klar in den Aussagen des Rektors Sünkel und der Grünen. Im Grunde geht es nicht ums Klima sondern um den Kampf gegen das westliche Gesellschaftssystem und den vermeintlich so bösen Kapitalismus. Irgendjemand muss ja den Kampf der nicht mehr sichtbaren Trotzkisten und Altlinken unter dem Deckmantel der grünen Gedankenwelt bis hin zum Ökoterror weiterführen.

rochuskobler
26
27
Lesenswert?

Wie wollen Sie das Verzichtbare verhindern?

…womöglich durch hohe Preise? Dann passiert genau das, was sich die Eliten weltweit wünschen, dann bleiben sie endlich unter sich und der „Pöbel“ ist weg. Reiche gibt es genug, die für das sogenannte Verzichtbare, wie Heliskiing in Kanada oder Golfen in Marokko gerne viel zahlen. Angebote dafür wird’s immer geben und der Otto Normalverbraucher darf‘s dann in der Zeitung lesen. Wollen Sie das, eure Magnifizenz? Ich bin enttäuscht.

hewinkle10
38
28
Lesenswert?

Magnifizenz Sünkel…

Populismus steht Ihnen nicht. Ihre Stellungnahme ist genauso unsachlich wie der Sager des Kanzlers! Von einem Wissenschafter würde man erwarten, dass er Lösungsansätze präsentiert! Verzicht auf Heliskiing, Shopping in New York etc. wird das Klimaproblem nicht lösen! Aber das wissen Sie ja selber!

Laser19
67
26
Lesenswert?

den Flug ... zum He­li-Ski­ing nach Ka­na­da, halte ich je­den­falls für ver­werf­lich...

Alles das, was man selbst nicht mag, für verwerflich zu halten, ist für eine ehemaligen Rektor unwürdig. Ist der Besuch eines technischen Museums in Übersee auch verwerflich, oder der Strandurlaub....
Es ist schade, wenn Persönlichkeiten mit Anspruch auf höchste Reputation, die Diskussion auf ein derart niedriges Niveau bringen.

hbratschi
13
35
Lesenswert?

"...auf ein derart niedriges Niveau bringen"....

...das thema in die "steinzeit" runternivelliert hat wohl nur einer und der heißt kurz...

kleinalm
39
13
Lesenswert?

So gscheit...

Boah!

helmutmayr
7
79
Lesenswert?

Klimakrise

Man sollte einmal einfach nur das Unnotwendige weg lassen. Das wäre kein Verzicht.

Hausverstand100
12
71
Lesenswert?

Zwei Milliardäre....

Blasen tausende Tonnen Abgas in die Atmosphäre, jeweils für ein Vergnügen von wenigen Minuten....
Medien bejubeln das und transportieren die Wünsche von einigen Engstirnigen für das Verbot von Verbrennungs motoren bei PKW'S?!

MuskeTiere4
15
104
Lesenswert?

Wohltuende wissenschaftliche Sachlichkeit

Diesen klugen Kommentar, der sachlich vorgetragen einem populistischen Steinzeit-Sager Faktisches entgegenhält, möchte ich öfters lesen. Sehr wohltuend ist auch das Fehlen jeglicher Gefälligkeitsäusserungen!
Die Verkürzung, die in populistischen Sagern meist so liegt, fällt bei Themen besonders auf, die wegen ihrer Vielschichtigkeit (noch) keine vorgefertigten Lösungen haben. Insofern hat sich BK Kurz viel zu leichtfertig und weit aus dem Fenster gelehnt. Die Empörung über das dadurch, wieder einmal, unterbotene politische Kommunikationsniveau erwähne ich hier nur der Vollständigkeit halber.

criticus11
38
13
Lesenswert?

Sünkel

Ist aber trotzdem der schwächste TUG-Rektor den wie je hatten

Energized
7
25
Lesenswert?

schwächster TUG-Rektor

Warum wenn ich fragen darf?

Energized
2
18
Lesenswert?

Daumen nach unten?

Wie kann man auf eine Frage einen Daumen nach unten geben? Ich kennen den TUG-Rektor nicht und will eigentlich nur wissen warum er der "schwächste" TUG-Rektor ist?

future4you
8
86
Lesenswert?

Wenn sich die Menschen vor dem Einkaufen die Frage stellen würden,

ob der geplante Einkauf, oder die geplante Handlung ihre Lebensqualität positiv beeinflussen wird, dann würde sich mit einem Schlag das Kaufverhalten ändern und die Umwelt entlastet werden. Denn dann würde viel von dem Ramsch, der meist umweltbelastend, produziert, transportiert und am Ende wieder entsorgt wird, wegfallen. Und zwar ohne das Gefühl zu haben, auf etwas verzichtet haben zu müssen.

Reipsi
134
31
Lesenswert?

Welches Auto fährt den der

Herr Rektor, mit dem Rad, oder mit dem Pferd, Urlaub machma wo ? Haben wir eine Kutsche zu Hause, eine Elektro Kutsche die viele Resursen verbrauchen , dann anfangen keinen Urlaub im Ausland und Österreich nur mit der Bahn und der Rest zu Fuß oder mit der Kutsche und dann willst du in Graz aus dem Öl raus und in eine Wärmepumpe rein dann wird dir ein Prügel nach dem Anderen zwischen die Füße geschmissen.

seinerwe
63
28
Lesenswert?

Weltklima

Auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen , es geht um mehr. Aussagen wie "wir müssen verzichten, wur müssen Plastikflaschen sammeln...." verharmlosen das Problem. Auch die Vorbildwirkung gibt es nicht, oder glauben wir wenn wir einen Tunnel nicht bauen das interessiert einen Ami...
Nur der technische Fortschritt kann weltweit helfen.
Forschung z.B um Blitze speichern zu können ....

Lodengrün
11
19
Lesenswert?

Blitze

speichern wollen sie gut und gerne seit gut 20 Jahren. Wäre der Hit aber sie packen es nicht. Denke aber aiIhr Master Kurz hat schon die Technik im Tresor.

kritiker47
5
8
Lesenswert?

Die geneigte grüne Lodnerin

will immer Andere lächerlich machen und übersieht dabei total, wie hochgradig lächerlich sie sich damit selbst macht. Aber Manche haben diesen Trieb, bei allen Themen alles besser wissen zu wollen. Glück Auf !

Lodengrün
5
6
Lesenswert?

Die Lodnerin

hat hier niemanden lächerlich gemacht. Auch ein anderes Mitglied hat über die „Blitzspeicherung“ geschrieben, und ich tat nichts anderes. Somit geht der Vorwurf ins Leere.

Lodengrün
13
35
Lesenswert?

Ja

Kurz ließ verlauten das wir Technologieführer im Wasserstoffbereich werden. 😂🤣😆 Der hat von allem so viel Ahnung wie ich sagen kann was bei CERN vor sich geht

Mein Graz
7
55
Lesenswert?

@seinerwe

Vorausschicken muss ich: ich bin kein Techniker, ich lese nur sehr viel.

Die Energie von Blitzen speichern zu können ist m.E. genau so realistisch, wie dass Österreich führend in der Wasserstoff-Forschung wird...

M.W. wird in diese Richtung seit ca. 40 Jahren geforscht und es gibt kaum Ergebnisse.
Da kann man auch versuchen, die Energie von Erdbeben einzufangen...

seinerwe
26
5
Lesenswert?

Richtig

Aber wir können mit einem Auto auf dem Mars fahren....

Mein Graz
6
23
Lesenswert?

@seinerwe

"Einfangen" von Blitzen hat mit "Auto auf dem Mars" WAS zu tun?
Außer dass beides der Technologie bedarf...

Und ist Auto auf dem Mars nicht ähnlich wie Rover auf dem Mond? Also gibt es die Technologie fürs Fahren auf einem Planeten/Mond doch schon länger, oder?

Vielgut1000
97
20
Lesenswert?

Gerade jetzt, wo der Bundeskanzler krank ist, schreibt Herr Univ.-Prof. Sünkel einen Brief.

Hätte er nicht eine Woche noch warten können?

neuer mann
8
45
Lesenswert?

der offene brief

richtet sich halt auch an mich und viele andere.
der herr sünkel schreibt klug, klar und benennt viels richtig und rückt vor allem des kanzlers nonsense ins rechte licht

future4you
12
70
Lesenswert?

Die kleinen Sünden

werden sofort bestraft. Hat nicht der Herr BK dem vorigen Gesundheitsminister auch eine in die Breitseite verpasst, als dieser krank war?

 
Kommentare 1-26 von 123