Jubel, Trubel, HeiserkeitViva l'Italia! So feierten die Italiener den EM-Sieg in der Steiermark

Die Nacht von Sonntag auf Montag wurde auch hierzulande zelebriert - von 2.379 Italienern, die sich gemeinsam mit den Steirern über den EM-Titel freuten. Was die Fußballfans zum Sieg über England sagten und warum Italien in unserem Bundesland schon fast dazugehört.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dante Ezio freut sich nach wie vor über den EM-Erfolg seiner Mannschaft
Dante Ezio freut sich nach wie vor über den EM-Erfolg seiner Mannschaft © Daniela Brescakovic
 

È stato meraviglioso! Es war wunderbar! Denn: Gefühlt hat die ganze Steiermark den Italienern im EM-Finale gegen England am Sonntag die Daumen gedrückt. Möglicherweise, weil die Steirer sich besonders zum südlichen Nachbarland verbunden fühlen. Und umgekehrt: Laut der letzten Bevölkerungsstatistik vom 1.1.2020 leben 2.379 italienische Staatsbürger in der grünen Mark, die meisten in der Landeshauptstadt, die nicht zuletzt deshalb den angeblich südlichsten Flair in ganz Österreich aufweist. Vielleicht liegt es aber auch an den Bauten zwischen Landhaus und Priesterseminar bis hin zum Mausoleum oder den 160 Studierenden aus Italien an der Uni Graz - zusätzlich waren im letzten Semester etwa 180 aus Südtirol hier angemeldet. Eine große Rolle spielen bestimmt auch die rund 50 italienischen Lokale in Graz. Che delizioso!

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!