Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirisches Corona-UpdateHinkt die Steiermark beim Impfen wirklich hinterher?

Wer drei Termine storniert, wird nicht mehr für einen vierten eingeladen. ++ 90.000 Impftermine kommende Woche ++ 14.000 Dosen AstraZeneca für Betriebe.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bamberg, Deutschland 27. Mai 2021: Eine Person mit Schutzhandschuhen indiziert mit einer Impfspritze eine Impfdosis mit
© imago images/Fotostand
 

Nur noch drei Neuinfektionen, ein mit einem Covid-19-Patienten belegtes Intensivbett in der Steiermark, kein Todesfall, 103 aktiv Corona-Infizierte (Stand 17. 6. bis 24 Uhr).
Und die Zahl der geimpften Personen im Bundesland steigt.  Laut Michael Koren, Impfkoordinator des Landes, "nähern wir uns dem einmillionsten Stich an". 902.227 Impfungen wurden bisher in der Steiermark durchgeführt (599.289 Erstimpfungen und 302.928 Zweitimpfungen). Diese Woche wird sogar am Sonntag geimpft. "Wir befinden uns im dichtesten Impfprogramm seit Beginn", sagt Vizelandesamtsdirektor Wolfgang Wlattnig.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ragnar Lodbrok
0
9
Lesenswert?

Ich und meine Familie sind all jenen, die zu ihren Terminen

nicht erschinen sind sehr dankbar! Wur haben Mitte Mai die zweite Impfung erhalten. Danke!

scionescio
19
24
Lesenswert?

Ich habe meine Familie und mich bei der ersten Gelegenheit vorangemeldet…

… und habe uns dann die Impfungen viel früher organisiert als wir sie in der Steiermark erhalten hätten - seit ein paar Wochen bekomme ich als Ältester alle paar Tage einen Termin vorgeschlagen, der drei Tage später wieder automatisch storniert wird - ich habe mich natürlich längst abgemeldet!

Dabei würde es schon reichen, wenn sie nur bei ELGA nachschauen würden, weil dort die Impfung natürlich eingetragen ist!

Unglaublich, wie man so einen Schrott programmieren kann!

bitteichweisswas
8
9
Lesenswert?

.

Sie wissen eh, wegen dem Datenschutz darf niemand irgendwo was nachschauen...

scionescio
10
10
Lesenswert?

@bitte: beim grünen Pass werden genau diese Daten verknüpft…

… da wurde einfach bei den Anforderungen an diese Software nicht mitgedacht- war ja auch nur mehr als ein Jahr Vorbereitungszeit, es hat aber anscheinend niemand ahnen können, dass man einmal die Bevölkerung wird impfen können und deshalb hat man ein Jahr einmal nichts getan und dann in ein paar Wochen alles übers Knie gebrochen- und dann kommt eben so etwas dabei heraus!

Mein Graz
9
10
Lesenswert?

@bitteichweisswas

M.W. gilt Datenschutz NICHT für den Staat. Und dazu zählt wohl die Impfung.

Ragnar Lodbrok
15
15
Lesenswert?

Was nix kost -

is nix wert.

Mein Graz
3
26
Lesenswert?

@Ragnar Lodbrok

Das haben wir auch schon festgestellt.
Wäre das Impfen mit einem kleinen (Un-)Kostenbeitrag belegt gewesen, die Leute wären eher gekommen.
Da hätten auch maximal 5€ gereicht!

Und die Leute, die etwa Rezeptgebührenbefreit sind hätten es ja auf einfachem Weg zurück erhalten können.

Ragnar Lodbrok
1
9
Lesenswert?

Ich hätte auch 50,- gezahlt.

Das ist ca einmal volltanken, das eigene Leben und das der Liebsten wird einem das doch wert sein!?

bluebellwoods
6
42
Lesenswert?

Vielen Dank

im Namen aller Impfwilligen die durch ein solches Verhalten länger auf ihre Impfung warten müssen. Wer die Wertigkeit des Impfstoffs nicht erkennt möge kräftig zur Kasse gebeten werden und sofort hintangereiht statt x Wahlmöglichkeiten zu bekommen.

So wie so
5
41
Lesenswert?

Versäumte impfung

Sollte jemand keinen plausiblen Grund seines Fernbleibens kundgeben sollten die Kosten dafür demjenigen in Rechnung gestellt werden..den wenn ich richtig gelesen habe /wäre dies der meist gewünschte impfstoff und den zum wegwerfen wegen vorwand des nicht erscheinen können oder wollen der entsorgung preiszugeben ist schlicht und einfach leichtsinn der kostenträger gegenüber....

Eisapfel00
4
10
Lesenswert?

Jede fünfte Impfung

Wer würde dann damit geimpft?

Mein Graz
1
33
Lesenswert?

@Eisapfel00

Wir wurden vom Hausarzt geimpft. Auch da erschienen Leute einfach nicht zum Impftermin, und am Ende der Impfzeit wurden dann Personen geimpft, die beim nächsten Termin dran gewesen wären und die erreichbar waren.

Es hat funktioniert - dank der Bemühungen des Arztes und seiner Mitarbeiter!

Danke an die niedergelassenen Ärzte!

unfassbar
5
36
Lesenswert?

3x umbuchen...?

Da gehörte anscheinend kassiert, damit der Wert erkannt wird...

Ruthofer
8
23
Lesenswert?

Impfkoordination mangelhaft

Habe meine 1. Termin für die Zweitimpfung Astra Zeneca nicht wahrnehmen können. Dies wurde bereits bei der Erstimpfung bekanntgegeben.
Meinerseit erfolgten mehrere Nachfragen bei der Impfkoordinationsstelle des Landes Stmk.,
wurde immer vertröstet.

Es erfolgt innerhalb eines Monats keine zweite Einladung seitens des Landes Stmk..

Zwischenzeitlich wurde ich durch den Arbeitgeber, auf Grund persönlicher Nachfrage geimpft.

Koordination geht besser!

Ogolius
32
12
Lesenswert?

Dann..

diese Vakzine dringend für die Alten- und Pflegeheime verwenden - dort gibt’s bereits wieder Covid-19 Fälle trotz zweifacher Impfung - aber viele der Bewohner haben keine Immunisierung mehr! Und jetzt Delta …

rehlein
1
21
Lesenswert?

@ogolius

Darf ich fragen woher Sie diese Information haben, dass viele Heimbewohner trotz 2-facher Impfung keine Immunisierung mehr haben?

Gibt es dazu eine Quellenangabe?

Soweit mir bekannt ist, wurden die Heimbewohner ab Jänner geimpft, mit Pfizer, und damals noch nach 3 Wochen die 2. Dosis.

Somit wären diese Bewohner also ca. Ende Jänner fertiggeimpft gewesen, spätestens im Februar, und nun im 5. (oder 4.) Monat nach den Impfungen schon kein Schutz mehr???

Wurde diese fehlende Immunisierung mit Antikörpertests bestätigt?

Ich weiß auch von Infektionen in Heimen, auch von vollgeimpften Personen, aber nur Einzelfälle, und leichte Verläufe.
Einige davon fielen noch in die Zeit bevor die volle Impfwirkung gegeben war.
Es ist bekannt, dass ältere Menschen weniger Impfschutz aufbauen als jüngere, aber die Titerbestimmungen von Älteren, die mir bekannt sind, sind nur geringfügig geringer.

Jetzt gibt es auch wenige Infektionen in Heimen, das sind aber fast ausschließlich neue Bewohner, oder solche, die sich bei der 1. Impfpriorisierung nicht haben impfen lassen.

Würde mich nur persönlich interessieren wo "viele" Heimbewohner keinen Impfschutz mehr haben, und wie der nachgewiesen wurde.
Die Infektion kann jeder trotz Impfung bekommen.

DannyHanny
6
78
Lesenswert?

Aber jammern....

Keine Impftermine und wenn, passt es erst recht nicht!
Bei manchem zweifelt man wirklich am Verstand: Impftermin mit Pfizer ( alle wollen ihn) und dann sausen lassen!

Dobinator
6
13
Lesenswert?

@DannyHanny

und dann noch auf Gott(, Bogner-Strauss, etc.) und die Welt schimpfen. Das hast vergessen.

AlbertP
3
15
Lesenswert?

Wie immer, was nix kost, is nix Wert. Leider.

Ich war sowieso nicht für die Gratisimpfung. Da würden sich allerdings noch weniger impfen lassen.

DergeerderteSteirer
4
45
Lesenswert?

DannyHanny,..... Gut beschrieben......


Höchst unverständlich was gewisse aus der Wohlstandsgesellschaft vor lauter Terminstress mangels fehlender Koordination in ihrem Leben da treiben!!