Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirische BehördenAnzeigen wegen 3G-Verstößen treffen Wirte und Kunden

Bisher gab es wenige Anzeigen wegen Verstößen gegen die Eintrittsregeln. Doch Gesundheitsämter sind gemeinsam mit der Polizei unterwegs - und prüfen vor allem Betriebe, wo Missstände gemeldet wurden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Impfpass ist eine Möglichkeit, sich Zutritt zu Lokalen, Hotels oder Freizeiteinrichtungen und Veranstaltungen zu verschaffen © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Die 3G-Regel bleibt den Österreichern auch mit den heutigen weiteren Lockerungen erhalten. In vielen Bereichen muss man also nachweisen, dass man geimpft, getestet oder genesen ist. Für die Gesundheitsbehörden im Land kam mit dem Startschuss dieser Vorgabe am 19. Mai eine neue Herausforderung dazu. Sie kontrollieren - teils alleine oder aber mit Unterstützung der Exekutive - die Betriebe, aber auch die Kunden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Dr.B.Sonnenfreund
1
1
Lesenswert?

Freibad ohne 3G ?

Ich hoffe, dass die 3 G Regel zumindest für Schüler im Freibad bald fällt. Sie habe sich einen schönen Badesommer ohne bürokratische Hürden nach diesem Schuljahr redlich verdient. Noch dazu ist es besonders schwer für 10-12 jährige. Kinder bis 10 brauchen keinen Test. Über 12 jährige können zur Impfung.
Bleibt die Diskriminierung der 10-12 jährigen. Ist das fair ? Ich empfinde es als Schikane, oder diese Altersgruppe wurde schlichtweg vergessen und nicht bedacht ....