Erfolgreiche BrutErstmals Wanderfalken-Junge in Graz

Erst zum zweiten Mal in Österreich kam es zu einer erfolgreichen Brut des schnellsten Vogels der Welt auf einem hohen Gebäude. Jetzt wurden die vier Jungvögel am Turm der Grazer Herz-Jesu-Kirche beringt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die vier jungen Wanderfalken im Turm der Herz-Jesu-Kirche
Die vier jungen Wanderfalken im Turm der Herz-Jesu-Kirche © Leander Khil
 

Jetzt hat auch Graz eine erfolgreiche Brut des schnellsten Vogels der Welt, des Wanderfalken. Im Turm der Herz-Jesu-Kirche, der höchsten Kirche des Landes (mit dem dritthöchsten Kirchturm Österreichs) schlüpften Mitte April vier Jungvögel des Wanderfalken-Paares Inge und Ivica. Jetzt wurden die Jungtiere beringt.

Kommentare (2)
untermBaum
0
26
Lesenswert?

Was ist los Telekom? Keine gute Werbung!

Ein Bravo und Hut ab vor den Herren Khil, Windisch, Bouvier, und Weikhard! Einfach schön wenn sich Menschen für Wildtiere einsetzen!
Ich hoffe die Taubenzüchter machen keine Blödsinn, wie schon so oft, und versuchen nicht die Falken zu vergiften!
Schaue immer bei der Franziskanerkirche rauf zum künstlichen Nistplatz. Dort sind Turmfalken eingenistet.
Werde demnächst versuchen bei der Herz-Jesu-Kirche diese schönen Vögel zu beobachten.
Es ist so schön zu sehen daß Koexistenz zwischen Mensch und Wildtier möglich ist.
Das verbunden mit den Nachrichten über andere Rückkehrer wie Biber, Luchs, Wolf und Bär gibt Hoffnung, wobei diese Tiere noch immer viel zu viele Feinde unter den Menschen haben.

calcit
0
5
Lesenswert?

Finde das toll...

...wir wohnen in der Nähe der Herz Jesu Kirche und sehen die Falken immer wieder. Ist nicht so schlecht wenn die ein bißchen jagen dort und die Stadttaubenpopulation in Schach halten...und auch ein bißchen den Krähen den Marsch blasen...