Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schneller in QuarantäneSeit Dienstag neue Regeln in Volksschulen und Kindergärten

Quarantäne für die ganze Gruppe bei positivem Coronatest: Das gilt seit Dienstag auch bei Kindern unter 10 Jahren. FPÖ befürchtet leere Klassen.

Nasenbohrertest
Positive Tests führen jetzt auch bei den Kleinsten zu weitreichenden Quarantänemaßnahmen © Juergen Fuchs
 

Mit dem Ende der Osterferien trat in der Steiermark eine neue Regelung zur Eindämmung der Coronavirus-Ausbreitung in Volksschulen und Kindergärten in Kraft. Wird in einer Gruppe ein Kind positiv auf Covid-19 getestet, gelten alle anderen in der Gruppe als K1-Kontaktperson und müssen in Quarantäne. Dieser Automatismus galt bisher nur für Schülerinnen und Schüler ab 10 Jahren. Die Neuregelung ist eines der Ergebnisse aus der Sitzung der Landesregierung mit dem Corona-Krisenstab letzten Mittwoch.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

dado
4
18
Lesenswert?

Kindergarten

Es sollte auch im Kindergarten getestet werden. Das könnten die Eltern machen wenn sie die Kinder am Vormittag in den Kindergarten bringen.
Zum Wohl der Kinder , der Eltern und der Bediensteten !!

Pelikan22
20
10
Lesenswert?

Ganz einfache Frage:

Kinder, deren Eltern einer Testung nicht zustimmen, sind im Dastance Learnig zu unterrichten. Wie schaut das dann bei der Nachmittagsbetreuung aus? Dürfen diese Kinder dann doch in die Schule?

Pelikan22
1
3
Lesenswert?

Also ehrlich!

Das Ergebnis überrascht mich nicht! Keine Tests für die armen Kinder. Leistung darf nicht hinterfragt werden und die Schüler lass ma dumm sterben! Natürlich an Corona! Die überforderten Elter - derzeit 16 - wollens so!

herwag
6
58
Lesenswert?

!!!

die blauen werden ihre krokodilpolitik (die goschn weit offen) nie ablegen

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Aber wie heißts so schön:

Immer einmal beißt sich das Krokodil in den Schwanz