Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kein NachbestellenImpfstoff an Steirer ist vorerst vergeben

Umbau bei Pfizer verzögert Impfen in der Steiermark um eine Woche. Phase zwei wohl ab 22. Februar. Vormerken für 80-plus-Gruppe ab 25. Jänner.

Impfstoff
Impfstoff © APA/dpa/Sebastian Gollnow
 

Die Mutter, reich an Lebensjahren, warte "vergeblich auf eine vorrangige Eintragungsmöglichkeit in eine Impfliste, die nicht einmal vorhanden ist", beklagt ein Leser. Der Vater, er gehe auf die 90 Jahre zu, lebe "noch allein, aber kann sich nirgendwo anmelden – und so geht es allen impfwilligen Steirern", moniert eine Leserin. Beide haben den Eindruck, die "Steiermark ist organisatorisch und logistisch im Niemandsland".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Miauuutsetung
0
2
Lesenswert?

Kein Impfstoff mehr

Im LKH wurde das Impfprogramm unterbrochen. Kein Impfstoff mehr für die erste Impfung 😓

Isidor9
2
5
Lesenswert?

Völliges Versagen

Die Handelnden sind völlige Idioten. EU - Beamten und heimische Unfähige. Wenn Kurz
verantwortungsvoll wäre, würde er den EU- Clowns den Mittelfinger zeigen und auf eigene Faust schleunigst Stoff für uns besorgen.

hakre
4
1
Lesenswert?

!

Klar, wieder ein Grund, die Verantwortlichen, vor allem die Regierung, dafür verantwortlich zu machen und sie zu verdammen.

MoritzderKater
0
8
Lesenswert?

Nein, nicht DIE Regierung,.......

...... sondern die LANDES-Regierung , die den Sommer über geschlafen und für den Herbst NICHTS vorbereitet haben. ;-(((

isogs
0
14
Lesenswert?

wozu?

wozu dann Werbung für dei Impfung?

digitalsurvivor
1
31
Lesenswert?

Nur Blender und Scheinexperten in der Steiermark unterwegs

Tscheliessnigg, Bogner-Strauss, Koren, Sprenger. So wird das nie was.

MoritzderKater
1
42
Lesenswert?

Wiedereinmal möchte ich liebe Grüße an die Frau Bogner Strauß richten,......

........ so ein perfektes Versagen auf allen Linien muss man ihr erst nachmachen.
Vorbereitung auf Anmeldelisten, Vorbereitung auf Impflisten, Mitwirken an Bestellungen beim Bund.........etc. etc. alles NONSENS - Sie träumt stattdessen von Thermenbesuchen!
Und unterstützt wird sie vom besten Landeshauptmann aller Zeiten, der bierselig vom Hendl träumt.

Wir - das Wählervolk sind begeistert.

Stadtkauz
2
20
Lesenswert?

Es bedarf nur weniger Worte

Tretet endlich zurück, Ihr Versager!

Reipsi
0
31
Lesenswert?

Frage an die Zuständigen,

warum wird trotzdem Werbung für das Impfen gemacht, in Zeiten wie diesen Schade um das Geld. Kommt mir vor wie bei manchen Firmen die mit solchen Reiserangebote die Kunden ins Geschäft locken.

Cveno
6
43
Lesenswert?

LH

Hauptsache unser LH bekommt seine Impfung. Dient als Vorbild für die breite Masse, die dann mit dem zweitklassigen Impfstoff geimpft wird-vielleicht.

Ragnar Lodbrok
0
39
Lesenswert?

Also wenn das kein Rücktrittsgrund für Schützi ist -

was darf ein Politiker dann noch alles machen - bzw unterlassen?

Baumh13720
0
2
Lesenswert?

Vordrängen?

Obwohl er nach der Prioritätenreihung des nationalen Impfgremiums erst als Priorität 4 = moderat erhöht geführt wird:

Personal in Schlüsselpositionen der Landes- und Bundesregierungen

homerjsimpson
1
58
Lesenswert?

Nur ein Bundesland schafft die Organisation gar nicht. Die Steiermark.

Wer tritt dafür endlich zurück, oder ist mal wieder angeblich der Bund schuld????

Nina2006
1
34
Lesenswert?

Planung

Und wieder einmal haben unsere Beamten alles verschlafen. Das fängt beim Kopf schon an ! Nur " Bla, bla. das geht auf keinen Fall ! Alle sind vorne, nur unsere " Balkanbundesländer " Steiermark und Kärnten " nicht. Schämt euch !

erst123
3
59
Lesenswert?

Impfung in der Steiermark!

Unsere LRin für Gesundheit hat das wieder toll hinbekommen. Uns Steirern ist kein langes Leben gegönnt. Aber unsere Landespolitiker werden sicher schnell einen Zugang für eine Impfung bekommen. Der Rest der Steirer wird nur zum Wählen benötigen. Ansonsten sollen sie schauen wie sie überleben. Braucht auf die Teststrasse nicht stolz sein.. davon überleben wir nicht. Die LR für Gesundheit gehört raschest weg, bevor sie noch mehr Unheil anrichtet.

OAR
1
29
Lesenswert?

Impfungen

Es bewahrheitet sich immer wieder täglich aufs Neue, Schützenhöfer und Bogner-Strauss sind derzeit sicherlich nicht die beliebtesten Politiker des Landes, um es gelinde auszudrücken. Beide sind überzeugt etwas zu können, machen sich auch immer wieder wichtig, reden stets in vorgegebenen beschwichtigenden Sätzen, aber am Ende kommt nicht wirklich etwas G'scheites heraus. Politik/er sollten von vielen Maßnahmen fern gehalten werden, diese können andere Steirer bzw. Österreicher viel besser bewältigen.

makronomic
14
32
Lesenswert?

Das kommt davon wenn sich der Staat einmischen anfangt

Warum ist diese Impfung nicht erstrangig privatwirtschaftlich organisiert?
Dann kostet die eben 50 EUR, ok, fertig. Ich würde es sofort bezahlen und jeder in meinem Umfeld (Diskussionen) ebenfalls. Andere wollen sich garnicht impfen lassen, sind skeptisch.

Ich denke es ist sogar ungesetzlich wenn ein Staat sich hier eine Art Monopol verhandelt mit den Produzenten.

Ich denke es wäre besser gewesen das Rote Kreuz damit zu beauftragen, denke die sind int. straffer organisiert als diese Regierung.

Ogolius
1
13
Lesenswert?

Nun 💉

... der „freie Markt“ wird’s schon richten - BLÖDSINN- da sind wir wieder im vollen Kapitalismus mit dem Motto „der, der sich‘s leisten kann“! So einen tollen Bundeskanzler hatten wir schon und noch heute wissen wir nicht, bis wann sich diese „Nachhaltigkeit“ wieder in einen Normalzustand dreht.

homerjsimpson
0
12
Lesenswert?

Ja die App des RK war ja auch ein Mega-Erfolg.....

Eine Pandemie ist ein Krisenszenario, und auf das sind wir null vorbereitet. Bund gegen Länder, Ärztekammer gegen GKK usw. Keiner hat das Sagen und alle reden mit. Wenn man was draus lernen würde...., aber als gelernter Österreicher fürchte ich: Nein.

homerjsimpson
0
10
Lesenswert?

Ja die App des RK war ja auch ein Mega-Erfolg.....

Eine Pandemie ist ein Krisenszenario, und auf das sind wir null vorbereitet. Bund gegen Länder, Ärztekammer gegen GKK usw. Keiner hat das Sagen und alle reden mit. Wenn man was draus lernen würde...., aber als gelernter Österreicher fürchte ich: Nein.

stadtkater
3
66
Lesenswert?

In der Privatwirtschaft

wären unsere Politiker*innen Langzeitarbeitslose - in der Politik bekommen sie nonatlich ab 16.000 Euro aufwärts!

SoundofThunder
5
92
Lesenswert?

Nur zwei Fragen

Warum wird nicht nachbestellt? Warum kann man sich nicht anmelden? Die Steiermark ist nicht nur in dieser Hinsicht das Schlusslicht Österreichs.

bitteichweisswas
2
60
Lesenswert?

Im Hintergrund laufen die Vorbereitungen für Impfstraßen, gemeinsam mit Bundesheer und dem Roten Kreuz.

Na hoffentlich wissen die beim Bundesheer und dem Roten Kreuz schon etwas davon. Oder wird das wieder so wie bei dem "hin und her und dann doch nicht"-Bevölkerungstestungen?

Ich habe gestern schon geschrieben: BITTE lasst das die Gemeinden/Bundesheer/Ärzte/Rotes Kreuz/Feuerwehr machen und organisieren - dann läuft es!

makronomic
2
30
Lesenswert?

Ärzte sind nicht wirklich informiert

Mein Hausarzt impft zwar im Altenheim, hat aber keinerlei Info wie das über die Ordination gehen soll - führt nur bereits Listen seiner Risiko- und Über-(0 Patienten als Vorbereitung.

Sonst aber keine Info.

bitteichweisswas
0
19
Lesenswert?

@makronomic

Ist das nicht traurig!?

Robruck
5
44
Lesenswert?

Die Politiker sammeln

jetzt die Impfstoffe um wieder Medienwirksam weiter zu impfen.

Ich glaube, mit meiner Meinung nicht so unrecht zu haben

 
Kommentare 1-26 von 60