Maskenpflicht im UnterrichtNach Protesten: Besorgte Eltern dürfen Kinder zu Hause lassen

Ab der Unterstufe ist Mund-Nasen-Schutz ab kommendem Montag Pflicht. Das Ministerium reagiert jetzt auf massive Kritik: Eltern, die starke Bedenken haben, dürfen Kinder zu Hause lassen. Distance Learning gibt es aber nicht mehr.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ SCHULBEGINN FUeR VOLKSSCHULEN, AHS-UNTERSTUFEN, NEUE MITTELSCHULEN (NMS) UND SONDERSCHULEN NACH CORONA-SPERRE
Schulstart am Montag: Für alle über zehn Jahren mit Mund-Nasen-Schutz im Unterricht © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Das Thema polarisiert seit Tagen: Die Maskenpflicht für Kinder ab zehn Jahren im Unterricht. "Ich habe alle Maßnahmen mitgetragen. Aber das geht zu weit", meint eine Mutter. "Ich sehe kein Problem. Mein Kind trägt die Maske ohne Probleme", schreibt eine andere. Wenn am Montag die Schulen für alle Kinder im Pflichtschulalter öffnen, werden nur jene an Volks- und Sonderschulen ohne Mund-Nasen-Schutz (MNS) in den Klassen sitzen.

Kommentare (33)
Klgfter
1
20
Lesenswert?

kika bietet eh 50% undf das eine oder andere Schuhgeschäft wird folgen ....

.. da spielt dann eine fehlende maske a ka rolle mehr .... und ihr wudnert euch über die hohen zahlen ..... zum kotzen ehrlich !

altbayer
1
33
Lesenswert?

Zwickeltag.....

...... aber am Zwickeltag gehen die Eltern mit ihren Kindern zur großen Rabattschlacht ins Möbelhaus.
Ich fand die Werbeeinlage für die Zwickeltage in der heutigen KLZ sehr "pandemiefördernd" - Corona lacht über uns !!!

hewinkle10
41
16
Lesenswert?

Super Lösung!

Ich hatte mir gewünscht, dass man das Kind freiwillig im Homeschooling lassen kann. So wird es jetzt möglich! Wer sich über die Schule anstecken lassen will und wer dem Kind die Maske zumuten will soll es doch tun! Wir bleiben daheim und werden so gut weiterarbeiten wie bisher. Gerade in der Volksschule ist das nicht so tragisch...da kann man als Eltern den Stoff gut bewältigen. Mein Kind freut sich 😉

Mein Graz
4
30
Lesenswert?

@hewinkle10

Grundsätzlich kann man m.W. sein Kind sowieso zu Hause unterrichten, man muss verschiedene Schritte einhalten und das Kind muss am Ende jeden Jahres eine Externistenprüfung ablegen.
Also hättest du dein Kind schon in "Vor-Corona-Zeiten" zu Hause unterrichten können.

Bei deinem Wunsch übersiehst du, dass es eben KEIN Homeschooling geben wird, du musst selbst dafür sorgen, dass dein Kind den richtigen Stoff in der richtigen Zeit erlernt.

Ob es in der Volksschule "nicht so tragisch ist" hängt sicherlich auch vom Kind ab, dem möglicherweise die Kontakte und die soziale Komponente fehlen.

hewinkle10
7
13
Lesenswert?

@Mein Graz

Es wurde auch jetzt im Lockdown vom Lehrer nur der Stoff über eine Homepage bekannt gegeben. Die Eltern mussten dann mit den Kindern die Aufgaben in Mathe, Deutsch...selbst bearbeiten. Das kriege ich und viele andere Eltern auch locker weiterhin hin...man kann in der 1:1 Situation daheim viel besser mit dem Kind arbeiten. Schule Intensiv sozusagen...und Freizeit bleibt genügend um die sozialen Kontakte zu pflegen, derzeit halt mehr virtuell...was aber kein Problem ist. Die Kinder sind kreativ und spielen über whatsapp Rollenspiele 😁 Von dahr als Provisorium gar nicht so schlecht...Gesundheit geht vor. Die Zeit bis zur Impfung überbrücken wir locker...und kein Kind wird als Dummerl übrig bleiben, wenn sich die Eltern ordentlich daheim kümmern 😉

Mein Graz
1
6
Lesenswert?

@hewinkle10

Wie der Stoff beim Distance Learning vermittelt wurde kann ich nicht beurteilen, da ich keine schulpflichtigen Kinder habe. Allerdings habe ich gehört sowie gelesen, dass es da vom jeweiligen Lehrer abhängend ziemlich große Unterschiede gegeben haben soll.

Wenn Distance Learning nicht mehr angeboten wird bedeutet das, dass Eltern, die ihre Kinder selbst unterrichten (was ja schon immer möglich war) den Lernstoff und die Aufgaben nicht mehr über eine HP angeboten wird, und die Eltern sich selbst darum kümmern, also z.B. in der Schule abholen und die Aufgaben dann dort auch selbst abgeben müssen.

Für engagierte und verantwortungsvolle Eltern besteht da sicherlich kein Problem und es wird funktionieren.

Leider habe ich während der Schulzeit unserer Kinder sehr häufig feststellen müssen, dass nicht alle Eltern sich tatsächlich intensiv genug um die Ausbildung ihrer Kinder kümmern. Etwa wurde ich von Lehrern mit dem schon fast verzweifelt klingenden Ausruf "SIE brauche ich nicht, bei Ihnen ist eh alles in Ordnung!" empfangen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es heute weniger solcher Eltern gibt als von 20, 25 Jahren.

Ich wünsche allen, die ihre Kinder zu Hause lassen, alles Gute, dass das Unterrichten klappt und die Kinder sich dabei wohl fühlen.

DergeerderteSteirer
0
13
Lesenswert?

Ein den realen Fakten entsprechender gut erklärter Kommentar von dir @Mein Graz, ................

es hängt dabei eben auch ab ob wer von der Arbeitszeit her arbeitstätig ist, ob wer von zu Hause aus die Möglichkeit der Telearbeit hat, ob wer zum Homeoffice die Möglichkeit hat .............. usw.
Da hängen einige Faktoren dran welche dann bestimmend dafür sind, die Entscheidung liegt bei jedem selbst wie er/sie es tätigen möchte, da sind verantwortungsvolle Elternteile mal die unumgängliche Voraussetzung !!

DergeerderteSteirer
1
27
Lesenswert?

"In der Volksschule ist das "noch nicht" so tragisch", .....................

wenn Eltern es das diszipliniert und richtig mit den Kindern machen ist ja nichts entgegenzusetzen !
Jedoch bezweifle ich schon und bin der Meinung das mit jeder Situation viel viel flexibler und den Gegebenheiten wie auch Anforderungen entsprechend umgegangen werden muss, nicht nur immer fordernd der Idealfall gesehen bzw. gelebt werden soll, Probleme sind da um gelöst zu werden und nicht sich davor zu drücken !
Wo ein "Plus" ist wird auch stets ein "Minus" sein, die Rosinen wollen sich ja stets viele aus dem Kuchen picken !

unfassbar
8
95
Lesenswert?

Das große Problem

sind leider vielfach die Eltern..., NICHT DIE KINDER !

DergeerderteSteirer
5
53
Lesenswert?

Wie von dir völlig richtig gesagt "@unfassbar" sind die hysterischen Helikoptereltern der wunde und krankhafte Punkt, .................

die Kinder sind bei richtiger Aufklärung vom Elternhaus her flexibeler und verantwortungsvoller als so manch Erwachsener !
Wie von meiner Seite schon sehr oft zitiert und gesagt liegt das Übel bei den Überdrübernörglern und regelrecht hysterisch anmutenden Eltern, die sollten sich mal an der eigenen Nase nehmen und gründlichst hinterfragen welch lästigen Aktionen sie damit vom Zaun brechen, vieles ist völlig unnötig und auch mangels realistischer Wahrnehmungsfähigkeiten komplett für die "Katz" !

scionescio
103
46
Lesenswert?

„ Kritikern setzt man die Einschätzung des Roten Kreuzes und der Gesellschaft der Kinderärzte entgegen: Ab zehn Jahren sei längeres Tragen von Masken vertretbar“

Unglaublich wie universell kompetent dieser gewinnorientierte Verein auf einmal ist: nicht nur das sie Studien über die Auswirkungen von Masken parat haben, als anerkanntes IT-Systemhaus kennen sie sich auch bei Tracking Apps aus und wenn es darum geht, etwas am Rechnungshof vorbei zu beschaffen, sind auch gleich zur Stelle ... dass da überhaupt noch Zeit bleibt, Rettungstransporte zu machen!
Aber dafür gibt es ja die vielen Freiwilligen, die sich ausnutzen lassen und sich den Arsch aufreißen, damit sich die fürstlich bezahlten Funktionäre überall wichtig machen können.

lapinkultaIII
13
74
Lesenswert?

Frei nach Georg Danzer:

"Hupf in Gatsch nd schlog' a Wölln oba tua mi do net quö'ln..............."

Bist seit neuestem auch noch Facharzt für Pädiatrie?

scionescio
51
14
Lesenswert?

@lapperl: „ Bist seit neuestem auch noch Facharzt für Pädiatrie?“ Wo habe ich das behauptet oder woraus schließt du das fälschlicherweise?

Es drängt sich eher der Verdacht auf, dass du das Gelesene nicht verstanden hast oder einfach als ausgewiesenes Sektenmitglied der Hlg Bastianer einfach reflexarttig um dich schlägst... substantielle Argumente kann ich in deinem Geschwurbel keine finden - also bleibt nur mehr die Troll-Allzweckwaffe: ad hominem... wenn getroffene Hunde besonders laut jaulen, weist das für gewöhnlich darauf hin, einen wunden Punkt erwischt zu haben;-)

DannyHanny
10
66
Lesenswert?

Lapin....

Sico.....ist alles was gerade benötigt wird! Fachmann für alles und jedes.....mega intelligent und ausgestattet mit den tollsten Fähigkeiten die uns gewöhnlichen Menschen fehlen!

scionescio
11
2
Lesenswert?

@Hannerl: auch für berechtigte Minderwertigkeitskomplexe gibt es professionelle Hilfe ...

... trau dich einfach, bevor noch mehr passiert!

DannyHanny
0
3
Lesenswert?

Nur wenn wir uns ein Zimmer teilen!

Mag kleine " rote" Männer mit Napoleonkomplex!

Klgfter
1
5
Lesenswert?

@scio .....

hätte mich nicht gewundert wenn die rote allwissende müllhalde nicht auch da sinnlos tätig wird ........ zum fremdschämen !

Stubaital
37
192
Lesenswert?

Maskenpflicht

Diese Raunzer Eltern gehen einen auf den Nerv.
Ist es so passt es nicht, ist es anders passt es auch nicht.
Lasst eure Kinder zu Hause, und unterrichtet selber.

Landbomeranze
2
34
Lesenswert?

Die einizige und richtige

Antwort für die Raunzer. Unterstreiche ich zu 100%, ich befürchte nur, dass beim Heimunterricht Österreich endgültig abgeschlagen auf dem letzten Platz der Pisastudie landet und viele der Raunzereltern nach längstens 5 Monaten in der Klapsmühle.

Stony8762
29
182
Lesenswert?

---

Wie vielen Kindern wird die Maskenunverträglichkeit von den Eltern eingeredet?

lapinkultaIII
43
201
Lesenswert?

Petitionen gegen MNS bei Kindern???

Was sind das für Koffer, die solche Petitionen ins Leben rufen und jene, die sie unterschreiben?

Ich habe selber zwei Kinder, aber auf eine solch wirre Idee wäre ich nie gekommen.

Wovor haben die Angst? Daß die Kinder zuwenig Luft bekommen? Daß sie "traumatisiert" werden von dem Stoff- oder Papierfetzerl? Man müsste diese Kinder vielmehr vor ihren Eltern schützen, denn bei solchen "Vorbildern" haben sie kaum eine Chance auf eine echte Kindheit.

Pelikan22
20
69
Lesenswert?

Schaff ma glei die Zeugnisse ab!

Mir san ja sowas von intellent!

scionescio
69
16
Lesenswert?

@Vogerl: mir san vielleicht intellent...

... es gibt aber keine Hinweise darauf, dass du Teil dieser Gruppe bist und deine Mitgliedschaft in der Sekte der Bastijünger schließt das auch aus.

gradnitzerwalter
26
199
Lesenswert?

MNS in Singapur

Meine Neffen, 8,5 und 13,5 Jahre, leben in Singapur. Sie steigen um 7‘45 in den Schulbus- mit MNS-, kommen mit dem Bus um 16’15 wieder heim. Der MNS darf nur zum Essen abgenommen werden. Sie haben keinerlei Probleme damit, weder gesundheitliche noch psychische, dass sie den MNS fast den ganzen Tag tragen müssen. Das liegt daran, WIE ihnen diese Notwendigkeit von den Eltern vermittelt wird....

steirischemitzi
25
161
Lesenswert?

Achtung, Achtung...

die Helikoptereltern sind im Anflug.

TrailandError
27
230
Lesenswert?

Unseren Kindern

Darf nix mehr zugemutet werden. So wächst eine Generation heran, die nicht mehr belastbar sein wird- bravo ....weiter so. Eltern sein bedeutet den Kindern was zuzumuten, in dem Fall für eine gute Sache! Diese ach so besorgten Eltern sollten besser die übermäßige Handy/ Internetnutzung ihrer Sprösslinge kontrollieren- den das ist wirklich schädlich!!!! Arme Kinder bei solchen Eltern......

 
Kommentare 1-26 von 33