Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Skibetriebe bereiten sich vorPräbichl-Chef: "Wir haben bereits jetzt 80 Prozent Tagesgäste"

Ab 24.12. dürfen Skigebiete aufmachen. In der Steiermark bleibt der Dachstein geschlossen. Unter anderem: Planai, Reiteralm, Stuhleck, Kreischberg, Präbichl öffnen. Hütten-Take-Away denkbar. Betreiber froh über Saison-Rettung, "Verluste aber hoch".

Am Präbichl wird schon beschneit © Präbichl Bergbahnen
 

Seit Mittwoch steht es fest: Seilbahnen und Skilifte dürfen ab 24. Dezember aufsperren. Hotels und Gastro bleiben voraussichtlich bis 7. Jänner zu. Planaibahnen-Chef Georg Bliem betonte schon im Vorfeld immer wieder, dass er für einen möglichst frühen Start der Gondeln und Lifte sei. Auch jetzt meint er, dass dies von Vorteil gewesen wäre, um den Betrieb zu erproben. Man sei jedoch gut vorbereitet, Sicherheitskonzepte wurden ausgearbeitet, "beim Zugang zu den Seilbahnstationen haben wir eigene Stau-Berater", meint Bliem. Er ruft alle Skigäste, die kommen werden, dazu auf: "Bitte halten Sie den Abstand ein! Halten Sie sich an die Maßnahmen, drängeln Sie nicht! Ganz Europa schaut auf Österreich!"

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

isogs
0
5
Lesenswert?

Take-Away

Aber das soll nicht zu einem SB Restaurant werden, oder? Wenn Tische und Bänke aufgestellt werden ist dem so!

Ennstaler
6
41
Lesenswert?

Es kann nicht jede Saison...

ein neues Rekordjahr werden -heuer erst recht nicht, da kann der Hr. Bliem so viel hüpfen bei seinen Interviews wie er will. Und das Thema Eigenverantwortung haben wir durch, dafür ist der Österreicher nicht auf die Welt gekommen. Der Verkehr wird brutal zunehmen und getschechert wird an Parkplatz oder in der Gondel...

Immerkritisch
7
7
Lesenswert?

Aufruf an alle in Wien:

"Zauberberg, wir kommen - und diesmal alle, denn woanders können wir nicht hinfahren."

SoundofThunder
6
39
Lesenswert?

🤔

Ausweispflicht am Eingang. Jeder Skifahrer muss registriert werden. Entfernt die Plexiglasscheiben aus den Gondeln. Verringert die Anzahl der Parkplätze. Gastronomie: Maskenpflicht. Hüttengaudi und Apres Ski: Verzichten. Beschränkt eure Aktivität nur auf das Skifahren und lässt alles andere außen vor. Immer noch besser als wenn es zu einem dritten Lockdown kommt.

Immerkritisch
0
19
Lesenswert?

Nix kapiert?

Gastronomie gibts nicht - Jausenbrot mitnehmen!

Lodengrün
17
27
Lesenswert?

Ganz Europa schaut jetzt auf Österreich

Ja auch nur, wenn man das glaubt. Wir sind nicht so wichtig wie wir uns einbilden. Die anderen haben ihre Probleme und haben besseres zu tun als zu schauen was Schladming etc. macht.

Letti22
1
3
Lesenswert?

Achsooooo?????

Halb Europa beschuldigt Ischgl der Verbreitung des Virus, aber keiner schaut auf uns???
Sie Irren gewaltig.........

marobeda
11
57
Lesenswert?

Jetzt brauchens nur noch die Liftkarten

auf leistbares Niveau reduzieren, damit die Österreicher mit Familie sich das Bergauffahren leisten können und die Schisaison ist (fast) gerettet. Eine Möglichkeit wäre noch das Hinaufstaffeln wie in meiner Jugendzeit. Ist gesund für die Linie und Lunge. So schauts aus.

isogs
42
33
Lesenswert?

Hurra!

Tischchen im Freie zum Würstel und Suppenessen, hurra dann können wir wieder die Leute infizieren da sie ohne Maske zusammenstehen und sprechen ,essen , trinken, ev. noch ein Schnapserl und sie vergesseb wieder au alles ......, Vielen Dank , euer Virus!

Immerkritisch
10
66
Lesenswert?

Suppen-Take-Away

bei den Hütten......sensationell und wo werden die Leute die Speisen und Getränke konsumieren????? In der Gondel, auf dem Parkplatz, im Auto?????

Susanne76
1
4
Lesenswert?

...und danach

hauen sich alle in die Büsche, weil WC´´s in den Hütten auch nicht benutzt werden dürfen/können oder wie darf man sich das vorstellen?
Die paar Klos bei den (großen) Liftstationen waren ja in normalen Wintern schon immer eine Zumutung und viel zu wenige.

Hieronymus01
8
60
Lesenswert?

Glaub kaum dass es dort Mehrweggeschirr verwendet wird.

Nun werden die Becher und Schachteln auch auf den Schipisten herumliegen.

Lodengrün
13
23
Lesenswert?

Die

Gondeln haben auch keine Fenster, so die Planung, wie wir lesen durften. Sehe schon die Eiszapfen nach einer Bergfahrt.

gallerherbert65
4
53
Lesenswert?

Keine Fenster

ich kann mich noch an die Schleppliftzeiten erinnern und lebe auch noch

Lodengrün
8
3
Lesenswert?

Unbedingt

weil Schlepplift die gleiche Geschwindigkeit hat. Die Gondeln in Les Arcs haben eine Geschwindigkeit von 45km/h.

gallerherbert65
1
7
Lesenswert?

Unbedingt

Na und! So werden wenigstens die Pisten bereinigt !! Du solltest einmal einen FIS Riesentorlauf so mit ca. 80km/h bei -20 Grad probieren.

marobeda
0
5
Lesenswert?

@Lodengrünn

Ich war auch schon mehrmals in LesArcs aber dort gibt es ganz andere landschaftliche und politische Vorrausetzungen. Die haben dort alles gemacht, was bei uns aus Gründen von Landschafts- und Naturschutz sicher verboten ist.

Lodengrün
1
4
Lesenswert?

Klar

Business geht vor. Allein doppelstöckige Gondeln mit 200 Passagieren ist nicht normal.

GanzObjektivGesehen
0
14
Lesenswert?

Gute Zeiten das gewesen sind...

...würde Yoda wohl sagen.