Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ungewöhnlicher AppellWarum Corona-Patienten den Abfall nicht trennen sollten

Entsorgungsbetriebe rufen Haushalte mit Corona-Patienten dazu auf, auf die Mülltrennung vorerst zu verzichten und alles in die Restmülltonne zu werfen. Der Grund liegt in der Nachbehandlung des Abfalls.

Ab in den Restmüll mit allen Corona-Abfällen © Animaflora PicsStock - stock.ado
 

In Österreich, wo man traditionell großen Wert auf korrekte Mülltrennung legt, sorgt der Appell bei so manchem für Stirnrunzeln: Haushalte mit Corona-Infizierten sollen vorerst auf die Mülltrennung verzichten, ließen die österreichischen Entsorgungsbetriebe am Donnerstag in einer gemeinsamen Aussendung wissen. Stattdessen soll der gesamte Hausmüll, mit dem der Patient Kontakt hatte, in einem eigenen, reißfesten Sack gesammelt und anschließend in die Restmülltonne geworfen werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

archiv
4
11
Lesenswert?

Kontamination bis zu drei Tage ....


Wie ist das mit den "Geldscheinen" bei der Supermarktkasse - gibt es da Übertragungsmöglichkeiten?

lacrima
13
25
Lesenswert?

Schön....

langsam, frage ich mich wirklich was überhaupt los ist. Man kann das Ganze nicht mehr in Worte fassen. Ist die ganze Welt verrückt geworden.....!!!!! Reden wir überhaupt noch von Menschen???

Limone2
2
16
Lesenswert?

Nein

.... von einen Virus

mgutsche
5
51
Lesenswert?

Kreative Ideen

Schön langsam glaub ich die halten uns alle für total verblödet.
Wenn in einem Sortier oder Recycling Betrieb ohne PSA gearbeitet wird
halten die wohl nicht viel von Arbeitnehmerschutz.
Der Artikel ist nur noch zum Lachen und Kopfschütteln.

mikai
6
61
Lesenswert?

Müll inhalieren?

Mir war nicht bekannt, dass die Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe die Trennstoffe mit bloßer Hand sortieren, oder abschlecken, oder auf Geruchsentwicklung mit der Nase prüfen... wenn es solche Arbeitsbedingungen tatsächlich gibt, dann macht diese Maßnahme natürlich Sinn.
Sarkasmus Ende.

steirischemitzi
0
3
Lesenswert?

.

Waren Sie schon mal in einem Entsorgungsunternehmen? Da wird tatsächlich per Hand sortiert (weils die Bevölkerung nicht schafft), da fliegen feine Müllpartikel in der Luft herum. Ja, man riecht den Müll auch ohne das man seine Nase irgendwo reinsteckt. Ja, die Realität sieht wirklich so aus.

walter1955
9
48
Lesenswert?

und

dann kommt der Müllwagen und presst den Müll
damit mehr Platz hat
die reißfesten säcke bleiben natürlich unbeschädigt ?
für wie Blöd halten die uns