Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Polizei warntFalsche Polizisten treiben in der Steiermark ihr Unwesen

Sie rufen an und geben Ermittlungsarbeiten zu Einbrüchen vor: Die Polizei warnt vor falschen Polizisten. Die sich häufenden Telefonate könnten Vorbereitungsarbeiten für Einbrüche sein.

Warnung vor betrügerischen Anrufen © kk
 

Die Vorfälle werden seit dem 27. Oktober verstärkt gemeldet: Unbekannte Täter rufen in Privathaushalten an und geben sich am Telefon für ermittelnde Polizisten oder Kriminalbeamte aus. Die Polizei warnt eindringlich vor diesen Tätern, es könnte sich um Vorbereitungshandlungen für Trickbetrügereien oder Einbrüche handeln.

Die Vorgehensweise der Unbekannten ist dabei immer dieselbe. Die Täter melden sich am Telefon mit dem sinngemäßen Wortlaut: "In Ihrer Nähe hat sich ein Einbruchsdiebstahl ereignet. Haben Sie Informationen dazu? Haben Sie Gold, Schmuck oder sonstige Wertgegenstände zuhause?“

Das Landeskriminalamt gibt dazu folgende Präventionstipps:

  • Brechen Sie solche Telefonate sofort ab!
  • Tätigen Sie nach solchen Anrufen keine Rückrufe!
  • Stimmen Sie keinesfalls persönlichen Treffen zu!
  • Geben Sie keine sensiblen Daten bekannt, insbesondere Auskünfte zu Wertgegenständen!
  • Melden Sie verdächtige Anrufe der nächstgelegenen Polizeidienststelle!

Die Ermittler bitten um zweckdienliche Hinweise an die nächste Polizeidienststelle. Opfer einer möglichen Straftat können sich natürlich auch unter der Notrufnummer 133 melden.

Kommentare (3)
Kommentieren
berggrazer
11
19
Lesenswert?

Obacht!

Falsche Polizisten am anderen Ende der Telefonleitung erkennt man gut an dem geschmacklosen Hemd und der schwarzen Sturmhaube!

tomtitan
0
3
Lesenswert?

Und verheiratet sind ;-)))

und kein Handy oder Schnurlostelefon besitzen...

MoritzderKater
3
15
Lesenswert?

S.e.h.r. witzig ;-(

dürfte wohl daran liegen, dass wir Lockdown haben und somit auch die grauen Zellen Stillstand zeigen.