Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirerin berichtetMonate nach Explosion: So schlimm ist die Lage in Beirut

Die Steirerin Lisa Taschler war mittendrin, als die Druckwelle Beirut traf. Vier Monate später sieht sie die Stadt in Hoffnungslosigkeit versinken.

Lisa Taschler im Libanon
Lisa Taschler im Libanon © Rotes Kreuz
 

Die Rauchwolke hat sich aufgelöst, die größten Trümmer sind beseitigt, die Opfer beerdigt, aber Beirut bebt immer noch. „Den ersten Schock haben die Menschen langsam überwunden. Doch sie sind traumatisiert und es sind so viele Krisen auf einmal, die sie treffen“, berichtet die Obersteirerin Lisa Taschler.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren