Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Schüssen in Graz31-Jähriger weiterhin nicht kooperativ

Laut Polizei gibt es keine neuen Erkenntnisse. Die Tatwaffe ist noch nicht aufgetaucht.

Tatort Neuholdaugasse: Hier fielen die Schüsse © Rombold
 

Jener 31-Jährige, der Montagabend nach einem Streit drei Personen in Graz mit Schüssen bzw. dadurch verursachte Splitter verletzt hatte, zeigte sich in den Befragungen durch Kriminalisten weiterhin "nicht kooperativ". Der Mann sei in Anwesenheit seines Rechtsanwaltes vernommen worden, aber es habe keine Erkenntnisse gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag auf APA-Anfrage.

Kommentare (1)

Kommentieren
Isidor9
1
3
Lesenswert?

Nicht kooperativ?

Was glaubt der Gangster eigentlich? Er wird sich so nicht billig aus der Affäre ziehen können. Eine schmerzhafte ,abschreckende und opulente Strafe würde nicht nur präventiv wirken, sondern auch dem Gauner zeigen,dass man bei uns mit solchen miesen Methoden nicht weit kommt.