Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

154 Menschen verstorbenWieder Covid-19-Todesfall in der Steiermark

Ein 85-jähriger Mann aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld ist im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben, wie die Landessanitätsdirektion Steiermark am Montagvormittag bekanntgegeben hat.

Coronavirus - Virologie am Uniklinikum Dresden
© dpa-Zentralbild
 

Die Landessanitätsdirektion Steiermark hat am Montag einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 bekannt gegeben: Es handelt sich um einen 85-jährigen Mann aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Mit ihm sind nun 154 Menschen in der Steiermark an oder mit dem Coronavirus gestorben, hieß es in einer Aussendung der Kommunikation Steiermark.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gb355
3
1
Lesenswert?

na ja

jede Neuinfektion, jeder Spitalsaufenthalt.. jeder Todesfall wir
auf die Waagschale gelegt.
Wahrscheinlich bis zum St. Nimmerleinstag...bzw. bis ein neues neuartiges Virus den jetzigen ablöst.
die Nerven der Bevölkerung sind strapaziert, vor lauter Angst fühlen sich
viele Gesunde krank usw.
Medien, berichtet einmal etwas anderes,
nervts uns nicht mit dem, womit wir leben müssen!
Das einzige was zählt: bewusst Abstand halten, Hygiene, MNS wenns nötig ist. Somit schützen wir uns vor vielen Krankheiten !

Li_La
10
12
Lesenswert?

Ja, es werden

noch sehr viel mehr Menschen mit SarsCov2 sterben. Sie sterben auch mit Herpes, Hepatitis, Influenza, bakteriellen Pneumonien, Diabetes, Spitalskeimen und vor allem an ihren Vorerkrankungen und/oder schlicht und ergreifend an Altersschwäche, um nur einige von x Möglichkeiten aufzuzählen. Ich fordere daher für jeden Todesfall eine umfassende Blutanalyse inkl. anschließender detaillierter Medienberichterstattung. In mehreren Jahren, wissen wir dann, welchen Stellenwert wir SarsCov2 einräumen können. Davor ist jede Berichterstattung unseriös, tendenziös und für viele bereits stark verunsicherte Menschen, ein weiterer angstfördernder Aspekt, der wiederum das Immunsystem belastet und schwächt. Jeder Politiker und jedes Medium, dass sich an dieser psychischen und physischen Schwächung der Gesellschaft beteiligt, gehört sofort abgewählt bzw gemieden.

samro
3
6
Lesenswert?

angst

angst haben wir nur ignoranten und verharmlosern.
und egoisten, die uns gerade alles kaputt machen.

rehlein
10
9
Lesenswert?

samro,

verstehen Sie wie man heute in der Steiermark eine aktiven Fall mehr haben kann, obwohl es gestern keine Neuinfektion gab, sondern sogar einen Toten?

Wie wird denn da gezählt???

Gestern waren es 58, heute keine Genesungen, also müßten es 57 sein, es sind aber 59...

Wo kommen denn die 2 her...?

In der Steiermark scheint das mit den Meldungen nicht zu funtionieren, war ja schonmal so, dass ihr fast auf Null ward, und dann kam eine Nachmeldung von 33 Fällen, und plötzlich waren wieder 33 mehr aktive Fälle.
Grund: Mißverständnisse bei den Behörden und Ämtern.

samro
0
2
Lesenswert?

zahlen

rehlein
nein da steh auch keine meldungen auf der landes seite am we.

die meldungen sind mir schleierhaft zur zeit.

maria.kollegger
1
3
Lesenswert?

Meldungen der Neuinfektionen

Den Meldungen der Neuinfektionen kann man leider nicht trauen. Gestern Sonntag 5.7. gab auch auf orf.at einen Bericht, dass beim Fussballclub Kapfenberg 2 weitere Spieler positiv getestet wurden. Heute wird der Artikel nicht mehr angezeigt (nur mehr unter https://www.salzburg24.at/sport/fussball/kapfenberg-zwei-weitere-corona-faelle-bei-fussballverein-89779861 gefunden). Ich bin ja mal gespannt, wann diese Fälle in der offiziellen Statstik aufscheinen.....

rehlein
1
3
Lesenswert?

@maria.kollegger

Man weiß ja nicht, wo die Spieler wohnen - am 3.7. wurden 2 Fälle in Bruck, gehört ja Kapfenberg dazu, ausgewiesen.

Es könnte aber sein, dass die in Graz wohnen, oder einem anderen Bezirk - dort gab es Samstag noch gezählte Infektionen.

Bin mir bei diesem Zählsystem auch nicht sicher ob die immer zeitkonform sind...

rehlein
3
5
Lesenswert?

Hat meine gestrige Vermutung

im anderen Artikel bestätigt.
R.I.P.

samro
2
4
Lesenswert?

leider

rehlein leider.
es ist absolut traurig.

samro
5
3
Lesenswert?

leoben

leoben hat nun auch seit einem monat einen fall.
es ist unglaublich.

redbull
2
7
Lesenswert?

ja, sehr schlimm

"ganz ohne Symptome... sofortiger Lockdown in ganz Leoben notwendig... damit nicht eine zweite symptomlose Person gefunden wird."

Bleibt doch ein bisschen realistisch. Es wird immer wieder einzelne Fälle geben und Cluster mit mehreren Fällen. Das ist doch keine Katastrophe.

rehlein
4
3
Lesenswert?

Seit dem Wochenende,

ja, hab ich gelesen...
aber am dashbord scheint sie nicht auf unter Leoben...

Wird nicht immer dort gezählt, wo sich die Person grade aufhält?
Leoben hat seit Wochen 25 Fälle, da hat sich auch am Wochenende nix verändert....

samro
0
3
Lesenswert?

gezaehlt

ja rehlein
stand immer dass dort wo der patient sich aufhaelt gezaehlt wird.
also wenn eine person aus vo in graz im spital ist zaehlt sie dann zu graz in dem moment.

rehlein
1
3
Lesenswert?

samro,

ja, das weiß ich schon, aber wenn sie symptomlos ist, dann wird sie ja zuhause die Quarantäne absitzen müssen.

Falls es bei einem screening vor einer OP oder Reha rausgekommen ist, dann wird sie auch heimgeschickt, die behält man dort dann nicht, ist ja für die anderen viel zu gefährlich.

Egal, das Zählsystem ist dzt. etwas undurchsichtig.