Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-AuswirkungenMagna: Kündigungen nicht mehr ausgeschlossen

Die Autoindustrie hat wegen der Corona-Pandemie stark zu kämpfen. Bei Magna sind Kündigungen nicht ausgeschlossen. Man müsse das Konsumverhalten der Bürger abwarten, so die Konzernleitung.

++ THEMENBILD ++ CORONAVIRUS - SCHLIESSUNG MAGNA GRAZ
Kündigungen bei Magna sind nicht ausgeschlossen, aber das Grazer Werk wird sicher nicht geschlossen, laut Konzern © (c) APA/ERWIN SCHERIAU (ERWIN SCHERIAU)
 

Die Autoindustrie erlebt derzeit schwere Zeiten. Wegen der Corona-Krise ist der Absatz stark zurückgegangen, so auch beim Zulieferer Magna. Am 15. März wurden alle Magna-Werke zugesperrt (in Europa gibt es 138 Werke), seit Anfang Mai sind die Werke wieder am Laufen. Dennoch rechnet der Geschäftsführer von Magna-Europa, Günther Apfalter, für das Jahr 2020 "mit einem Volumensrückgang von hochgerechnet Minus 25 Prozent". Apfalter war am Montagabend in der ORF-Sendung "Report" zu Gast. Im Interview sagte er auch, dass Kündigungen bei Magna in Folge nicht ausgeschlossen seien.

Kommentare (6)

Kommentieren
scionescio
22
34
Lesenswert?

Auch da kommt Corona gerade wieder einmal recht ...

... schon voriges Jahr war klar, dass keine neuen Aufträge da sind - für die gebotene Qualität ist Magna schlicht zu teuer geworden und die Hersteller haben selbst mehr als genug Kapazitäten.

Sam125
1
2
Lesenswert?

Jetzt können sich wenigstens die Umweltakivisten freuen,wenn weniger es

Aufträge für Neuwägen hereinkommen! Ist ja nur zu hoffen,dass nicht such die eigenen Eltern Arbeitslos werden und sie dann keine Arbeit mehr finden,weil ja auf einmal viele andere Menschen auch Arbeitslos sind und gut bezahlte Arbeit zur Mangelware wird!! Bitte schaut doch endlich auf die Menschen, denn wenn es so weitergeht,haben wir bald die beste Luft,das beste Klima,keine Fluzeuge mehr am Himmel,keine Lkws mehr auf den Straßen, keine Schiffe mehr auf den Meeren und auch keine Züge mehr die fahren,dafür haben wir dann aber wie in Stuttgart Straßenkämpfe und viele Menschen ohne eine feste Bleibe, Schüler die auf die Schule sch...., Erwachsene die sich gegenseitig schlecht machen und denunzieren, denn wenn die Menschen keine Arbeit haben können sie auch nicht mehr für ihre Familien sorgen usw. usw.....! Ja ich habe bestimmt übertrieben, doch wer sagt uns denn,dass es in naher Zukunft nicht doch so Weit kommen wird?

SoundofThunder
2
25
Lesenswert?

Ob Magna dafür das Geld aus dem Härtefallfonds zurück zahlt?

😏

Balrog206
6
0
Lesenswert?

Welchen

Meinst den ? Den mit 1000€ ? 😂😂

Geerdeter Steirer
0
27
Lesenswert?

Covid19 hat als negativer Zusatz seit maßgebliches Tüpfelchen dazugeben, das die Lage im Automobilsektor schon länger immer schwieriger wird da Jahr für Jahr immer Steigerungen im Gewinn spekulativ vorhergesagt und gefordert werden hat mal die Ursache mal am Boden der Realität ankommen zu müssen!!

Es kann einfach nicht immer mehr und mehr werden und sein, die geben sich mit stabilen Absätzen seit Jahren nicht zufrieden, wie's so heißt wird solange zum Krug gegangen bis er mal bricht, Zufriedenheit wie Demut wäre mal dringlichst angesagt, sonst kracht's gewaltig die leidtragenden sind wie immer die Arbeiterschaft !!

wintis_kleine
1
10
Lesenswert?

@geerdeter

Völlig richtig. Zum Wachstum verdammt, von den Aktionären vor sich hergetrieben, um immer höhere Dividenden bemüht werden alle nur erdenklichen Schachzüge gespielt, um nur ja mehr zu haben, als noch im Vorjahr.
Der Turbokapitalismus mit den aktienmarktnotierten Unternehmen ist das Übel all dieses Denkens und Handelns.
Es ist egal, ob man 5000 oder 10000 Menschen auf die Straße setzt, die Hauptsache ist, die Dividenden sind hoch und die Aktie geht gegen den Himmel.
Es wird ein Wunschtraum bleiben, aber eigentlich müsste es bei den Unternehmen ebenso ein Umdenken geben, wie in der Mobilität und beim Umweltschutz.
Warum frage ich mich immer wieder gibt es hier keine GmbH´s deren Stammkapital die Potenz widerspiegelt?
Und ich habe auch die Antwort:
Weil es in der GmbH keine Klopapierblätter gibt, auf denen steht, dass sie 1000 € wert sind - nichts Anderes ist nämlich ein Aktienpapierl!