SteiermarkTrafiken profitieren von Corona-Krise

Im Grenzgebiet profitieren Trafiken von der aktuellen Corona-Krise. Denn viele Steirer müssen jetzte ihre Zigaretten hier kaufen. Das bringt Umsatzzuwächse.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Gernot Eder
 

Laut einem Bericht des ORF-Steiermark bringen Zigaretten den Trafiken in grenznahen Gebieten der Steiermark historische Umsätze. Sogar von Umsätzen wie vor 30 Jahren ist die Rede.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

7cddfa901fd87cd3905e36835fd53649
0
1
Lesenswert?

fest tschicken...

und bei einer Covid Infektion weinen weil die gscheit vorbelastete Lunge den Geist aufgibt.

By the way - Rauchen ist kein Genuss - es ist eine Sucht und man miachtlt aus dem Mund, aber echt grauslich.

top8
8
7
Lesenswert?

😁😁😁

zigaretten kaufen müssen! Ich hab
mir in 53 jahren noch nie zigaretten gekauft und mir ist noch nie was abgegangen! Wer gerne sinnlos geld ausgibt raucht halt!

chrispap
2
11
Lesenswert?

Zu teuer

Wenn der liebe Vater Staat nicht 500% Steuern auf die Zigaretten aufschlagen würde,würde fast jeder die Fahrt nach Slovenien nicht machen sondern hier kaufen.