Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Land Steiermark reagiertÜber 300 Notbetten für infizierte Senioren

Bereits 19 Pflegeheime sind von Corona-Infektionen betroffen. Eine neue Datenbank soll die unübersichtliche Situation entschärfen. Der Altersschnitt der Verstorbenen in der Steiermark liegt bei 81 Jahren.

Nurses pushing seniors in wheelchair thru nursing home
© Kzenon - Fotolia
 

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer appelliert an die steirische Bevölkerung: „Feiern Sie Ostern würdig, aber nur im Kreis derer, mit denen Sie zusammenwohnen.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ichweissetwas
1
0
Lesenswert?

Die Verantwortlichen Politiker

Versagen in punkto Pflege in allen Richtungen....!!!

cleverstmk
0
8
Lesenswert?

??

Ich bin schockiert wie stur sie an den Schließungen der Krankenhäuser im Bezirk Liezen festhalten.
Es wäre keine Schande hinzutreten und zu sagen, wir waren mit Drexler auf einem Irrweg!
Und zum Feiern: das Ausseerland geht über mit Zweitwohnungsbesitzern und bei den meisten stehen dann auch 2 oder mehr Autos. Wohnen die zu Hause auch alle zusammen?????

elloco1970
7
28
Lesenswert?

Unübersichtlich

Was heißt unübersichtlich! Sorry für meine Ausdrucksweise!! Den Arsch bewegen !!! Wenn ich Führungsqualtät habe dann weiß ich innerhalb von Stunden wieviele Heime habe ich in der Stmk wieviele Personen werden fort betreut und fertig !!!!
Wie gesagt unglaublich diese Wurtschtigkeit der Politik !!!

elloco1970
5
29
Lesenswert?

Liebe Landesregierung

Jetzt wissen bereits die Volksschulkinder dass seit über 1 Monat das Altersheime etc. Hochrisikozielgruppen sind und JETZT überlegt man.....für wie blöd hält uns denn die Regierung??? Einfach unglaublich....