Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MutterschutzHoffnung für Schwangere, die im Handel arbeiten

Sozialpartner empfehlen: Schwangere, die jetzt in Handelsbetrieben arbeiten, sollen vorzeitig Mutterschutz erhalten. Aber es ist lediglich eine Empfehlung, kein Gesetz.

Schwangere hoffen auf vorzeitigen Mutterschutz
Schwangere hoffen auf vorzeitigen Mutterschutz © Stockadobe
 

Die Verunsicherung war bei schwangeren Frauen groß: Einerseits gelten sie in Österreich nicht als Risikogruppe, was die Auswirkungen des Coronavirus betrifft. Andererseits gibt es Länder, die Schwangere arbeitsrechtlich besonders schützen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Barbara12
1
10
Lesenswert?

Schwangere

Der Haken: Es ist eine Empfehlung der Sozialpartner, aber nicht gesetzlich festgehalten
Bundesregierung dann haltet es gesetzlich fest

rosen123
2
7
Lesenswert?

Moralisch verpflichtet

Jedes Unternehmen sollte in diesen Tage von selber daraufkommen ...... wo bleibt die moralische menschliche Vorgangsweise ? Ich möchte nicht in der Verantwortung sein als Vorgesetzter- wenn ein Wissentlich -chronisch kranker oder schwangerer Mitarbeiter/in an Coronavirus erkrankt ........ möge es keinem passieren bitte !