AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirischer Ärztekammer-Vize zu ÖGKKürzungen bei Ärzte-Honoraren: "Wie ein Faustschlag"

Steirische Ärztekammer reagiert empört über die Ankündigung von ÖGK-Generaldirektor Bernhard Wurzer, man müsse den Gürtel enger schnallen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Steirische Ärztekammer gegen ÖGK-Sparankündigungen
Steirische Ärztekammer gegen ÖGK-Sparankündigungen © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Dass auf der einen Seite eine Patientenmilliarde und eine umfassende Harmonisierung mit der Schaffung der Österreichischen Gesundheitskasse versprochen wurde, stattdessen aber der Generaldirektor der ÖGK ankündigte, dass der Gürtel enger geschnallt werden müsse, sorgt für Empörung bei der steirischen Ärzekammer.

Kommentare (13)

Kommentieren
heri13
0
1
Lesenswert?

Danke kurz ,

Die Wirtschaft zahlt weniger, uns werden dafür Leistungen gekürzt.
Jetzt greifen sie auch den Ärzten in die Tasche.
Dann geht überhaupt kein Arzt in eine Krankenkassen Praxis.
Die leidenden werden wir sein.
Kurz und co. bedienen nur ihr Klientel.

Antworten
dfd4041a4e57b04e882bf4009f4ffe54
0
2
Lesenswert?

Lauter

Gauner & Banditen

Antworten
ma12
7
12
Lesenswert?

Gaunereien

Sicher, weil die Arbeitsgeber ja weniger einzahlen müssen. Danke an unseren SUPER-Kanzler KURZ und seine Gaunerkonsorten. DIE haben ja das Geld für einen Wahlarzt, ist ja unser Steuergeld.
Herzlichen DANK an alle Wähler DIESER Regierung.

Antworten
SoundofThunder
8
22
Lesenswert?

KurzIV ist Rücktrittsreif

Er ruiniert wissentlich das Gesundheitswesen Österreichs um seine Spezln mit fetten Posten zu versorgen und seiner Klientel zu helfen.14 Milliarden Steuerreform:Flop! Kassenreform:Flop! Patientenmilliarde:Flop! Grandios Gescheitert!

Antworten
rochuskobler
39
8
Lesenswert?

Gierige Ärzte

..leider ist es in Österreich so, dass die Ärzte beim hypokratischen Eid bereits an die goldenen Badezimmerarmaturen denken.

Antworten
schulzebaue
19
11
Lesenswert?

Aber

Erst nachdem der Porsche neben dem Maserati in der Garage steht.

Und seien wir uns ehrlich. So eine Vollgoldarmatur schaut schon geil aus.

Geht sich bei 6,9€ pro Ordination ja alles locker aus.

Antworten
Weltreisender
1
2
Lesenswert?

Zusätzlich

dürfen die Ärzte noch fleißig an die Ärztekammer überweisen. 13% vom Brutto nämlich.

Antworten
ma12
1
2
Lesenswert?

Gaunereien

Wofür braucht diese unnötige Kammer so viel Geld?

Antworten
Lodengrün
3
24
Lesenswert?

Wie lange

wird es brauchen und Herr Kurz wird mit dem Hinweis das sie die Leistungen erhöhen uns einen Selbstbehalt aufbrummen. Die AN Vertretung haben wir schon prophylaktisch einmal geschwächt.

Antworten
d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
6
26
Lesenswert?

Kurz zur Verantwortung ziehen!

JETZT!!!

Antworten
hornet0605
2
12
Lesenswert?

Die SPÖ stellt leider die Vertrauensfrage...

...und das zu einem Zeitpunkt, wo es eine Handvoll Elfer zu verwerten gäbe. Absolut unverständlich. Was brauchen die noch?????????

Antworten
d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
1
28
Lesenswert?

die Verwaltung macht nicht ganz

2,5% aus. Wo wollen sie da noch sparen? für die Vergütung von Wahlarztkosten wartet man in Graz zur Zeit 2 Monate!!!

Antworten
UHBP
4
31
Lesenswert?

Meindl:Ich kann nicht glauben, dass die Politik die Zerstörung der niedergelassenen Versorgung durch die ÖGK stillschweigend hinnimmt.“

Solange Politiker nicht inder Holzklasse versichert sind, wird es ihnen ziemlich egal sein.

Antworten