AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Anlage gerammtRauferei führte zu Gasaustritt an Grazer Tankstelle

Weil an einer Tankstelle zwei Männer rauften, ergriff ein Kunde mit seinem Auto die Flucht. Dabei rammte er eine Autogas-Tankanlage. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Tankstelle mit LPG-Gasanlage
Tankstelle mit LPG-Gasanlage © google Streetview
 

Wilde Szenen spielten sich am späten Montagabend an einer Tankstelle in Graz-Puntigam ab. Zwei Männer waren in eine Rauferei geraten. Am Ende musste sogar die Feuerwehr ausrücken und einen gefährlichen Gasaustritt stoppen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

feringo
1
6
Lesenswert?

Wer zahlt den Schaden?

Das ist juristisch sehr interessant, wer da für den Schaden aufzukommen hat. - Kennt da jemand eine Antwort?

Antworten
stprei
0
4
Lesenswert?

KFZ-Haftpflicht

Für den Schaden der durch das KFZ verursacht wurde, steht wohl die KFZ-Haftpflichtversicherung des Fahrzeugs des Unfalllenkers ein, allerdings muss sich damit ohnehin der Tankstellenbetreiber auseinandersetzen. Wird wohl ähnlich dem Fall sein, dass man beim Tanken vergisst, die Tankpistole abzuziehen und davonfährt, wie man das oft auf Youtube sieht.

Allerdings ist das aus dem Artikel heraus schwer zu sagen.

Antworten
huetteka1
0
3
Lesenswert?

Schwierig....

Kennt doch niemand von uns den genauen Hergang. Ja die KFZ-Versicherung wird bezahlen, das ist klar! Doch diese wird wenn sie schlau ist versuchen nachzuweisen das die beiden Kontrahenten, bzw. mindestens einer davon durch gewalttätiges Verhalten, ihren Versicherungsnehmer zur Flucht genötigt hat, infolgedessen es zur Kollision kam und ihrerseits Forderungen an den/die Verursacher stellen wird. Da ja einer geflüchtet ist, gehe ICH davon aus das er mit dem Raufhandel angefangen hat und der 20 Jahre junge Mann sich auf Notwehr/Selbstverteidigung berufen wird.

Also wird m.E. eine ordentliche Summe und Gerichtsverhandlung auf den Verursacher warten. Alle Tankstellen sind Videoüberwacht und somit sollte man ihn auch ausfindig machen können und er sollte froh sein das sich das Gas nicht entzündet hat und niemand ernsthaft wegen solcher Blödheit verletzt worden ist.

Antworten
feringo
0
0
Lesenswert?

@huetteka1 & stprei

So wird es wohl sein. Der Autofahrer hätte dann noch das Problem des Verlustes einer eventuellen Prämienbegünstigung und/oder eines Freischadens und das Anfallen eines Selbstbehaltes.
Freilich gut, dass nicht mehr passiert ist.

Antworten