AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Schikane-AnrufOberster Personalvertreter: "Das muss für den Vize-Polizeidirektor Konsequenzen haben!"

Nach dem Wirbel um die Notruf-Affäre des Landespolizeidirektor-Stellvertreter Gaisch, erwartet sich der Landesvorsitzende der Polizei-Gewerkschaft Tschernko, dass die Causa nicht ohne Folgen bleibt. Die Grünen starten eine parlamentarische Anfrage.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Wirbel zu den Personalvertreterwahlen.
Wirbel zu den Personalvertreterwahlen. © Eder
 

Der Zeitpunkt, da der Mitschnitt des Schikane-Anrufs durch den steirischen Vize-Polizeidirektor Alexander Gaisch öffentlich gemacht wurde, ist delikat. Im September war der Vorfall, seitdem brodelte es bei der Exekutive, aber just zwei Tage vor der heute stattfindenden Personalvertretungswahl bei der Polizei, ging das Audio-File wie ein Lauffeuer durchs ganze Land.

Kommentare (33)

Kommentieren
top8
22
3
Lesenswert?

Und auf der anderen seite

gehen die " kleinen" polizisten ebenso mit der bevölkerung um! Nur da sagt keiner was!

Antworten
Mein Graz
0
6
Lesenswert?

@top8

Wie an anderer Stelle schon einmal geschrieben, ich wiederhole es hier noch einmal!
Die Polizei leistet generell gute Arbeit und ich habe Vertrauen in sie. Dass es auch bei den Polizisten "Ausreißer" gibt ist allerdings auch eine (traurige) Tatsache, die überwiegende Mehrzahl der Beamten ist korrekt, freundlich und bemüht!
Innerhalb meiner Familie hatte noch nie jemand Probleme mit der Polizei, die Beamten waren nie rüde oder unhöflich. Wenn man von der Polizei ermahnt wird hat das meist einen Grund - nämlich dass man selbst einen Fehler gemacht hat und das kann man ja auch zugeben!

Gaisch bestärkt mich nur in meiner Auffassung, dass manche Personen völlig ungeeignet für Führungspositionen sind, weil ihnen die Macht zu Kopf steigt.
Dass er im öffentlichen Dienst ist kommt noch dazu - wo dort doch gemeinsam für alle Österreicher gearbeitet werden soll.
Deshalb MUSS es Konsequenzen geben.

Antworten
Geerdeter Steirer
0
3
Lesenswert?

@Mein Graz, deine Darstellungen sind alle völlig korrekt und richtig !

Anscheinend gibt es einige welche ihre eigenen Probleme die sie verursachen dann gerechtfertigt auch exekutiert werden müssen, Sturheit und falscher Stolz sind halt ein Hindernis wenn man sie nicht im Griff hat !!

Antworten
Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@Geerdeter Steirer

Ich würde es gar nicht Sturheit oder falschen Stolz nennen, ich nenne es Uneinsichtigkeit und vielleicht auch Streitlust.
Und sehr oft auch "Ich bin Ich und Ich hab immer Recht!"...

Antworten
Geerdeter Steirer
0
8
Lesenswert?

@Top8, ist dir die alte Weisheit nicht bekannt ?!?

"So wie du in den Wald hineinschreist so kommt's wieder heraus (zurück)!".............. ;-))

Antworten
sternguckerlein
1
24
Lesenswert?

Suspendierung ohne Bezüge...

...und Prüfung, ob Entlassen und Verlust der Pensionsansprüche (zumindest für die Zeit, in der er „Führungsposten“ hatte)

Antworten
Mein Graz
2
46
Lesenswert?

Dieser Mann ist nicht nur absolut fehl am Platz, er ist auch noch feige!

Er meldet sich in den Krankenstand ab!

Zum Glück braucht ihn keiner, wenn diese miese Aktion untersucht wird. Befragt werden kann er auch im Krankenstand!
Und auch aus disziplinären Untersuchungen und Maßnahmen kann er sich durch ein solches vertschüssen nicht heraus winden.

Antworten
Fotomandalas
1
55
Lesenswert?

Solche Schikanen

Führungskräfte sollten geschult sein, solche Schikanen
sind eine Frechheit.Ich hoffe , daß die Gerechtigkeit
siegt und diesem eingebildeten, hochnäsigen, arroganten
Menschen, amoi die Wadl vire grichtet werden, aber nicht erst am Montag um 8 Uhr, sondern mit sofortiger Wirkung

Antworten
ARadkohl
8
7
Lesenswert?

Es gibt einen Spruch :

Man sieht sich immer zwei mal im Leben!

Antworten
Lodengrün
1
68
Lesenswert?

Geschult war der junge Mann

zuerst duzt ihn der Anrufer, dann wird er beschimpft, dann bedroht,.....und verliert noch immer nicht die Contenance. Chapeau. Man sieht die kleinen Dienstgrade haben weit mehr zu bieten als ihre satten Chefs.

Antworten
Sicherheitsfachkraft
1
30
Lesenswert?

Einen herzlichen Dank an den Mitarbeiter der Notrufzentrale

Sie haben Ihre Arbeit zu 100% richtig gemacht. Ein herzliches Dankeschön an Sie!

Antworten
trattnis
1
30
Lesenswert?

Systemfehler

Da ist wohl was faul im System! Kein charakterliches Eignung - von wem als Führungsoffizier gut geheisen? Hat Objektivierung statt gefunden?
Auf anderen Beamtenebenen (Land, Gemeinde) ist ja ähnliches nicht unbekannt! Vom hohen Beamtenross herunter verwaltet!

Antworten
schellnast
4
46
Lesenswert?

Wo war die Gewerkschaft seit September

Ich frage mich schon, wo die Personalvertreter seit September waren als das alles intern bereits bekannt war. Jetzt auf der Medienwelle mitzuschwimmen ist sehr dürftig

Antworten
tannenbaum
3
0
Lesenswert?

Gustav

ans an Gustav zwa! Was willst anderes erwarten?

Antworten
MoritzderKater
0
101
Lesenswert?

Die Idee......

ist anscheinend nicht aufgekommen, dass der am Notruftelefon diensthabende Beamte, einen Herrn "Gaisch" gar nicht kennen muss !!!
Wäre doch auch möglich, dass jemand anruft und sich für "Gaisch" ausgibt. Alles schon da gewesen in unserem Land..
Aber dieser Möchtegern-Direktor konnte leider gar nicht so weit denken, dazu fehlt ihm Masse - Hirnmasse.
Den jungen Polizisten dagegen, den finde ich absolute Klasse, denn ER ließ sich nicht hinreissen, dem Anrufer in irgendeiner Form unsachlich zu antworten. Er hat seine Lektionen für den Umgang mit Menschen gelernt, der Herr Gaisch dagegen gar nicht.
Wie wurde der wohl Hofrat?

Antworten
Sicherheitsfachkraft
0
10
Lesenswert?

Warum wurde Herr HR Gaisch NUR Vize????

Je es ist ihm "aufgestoßen" dass er "nur" Vize PD wurde.
Gut also diesen Menschen braucht eh absolut niemand, oder halt niemand mehr.
Bitte bestraft Ihn wirklich, dass er wegen irgendwelcher Blödsinne Notrufleitungen belegt hat un tolle Polizisten nach wie vor ärgert!!!!!!!!!
Out of our community! BITTE

Antworten
vorderleitner
0
48
Lesenswert?

Er

wurde Hofrat durch das Parteibuch, vom Geisteszustand her sicherlich nicht.

Antworten
gerbur
4
92
Lesenswert?

Charakterlich ungeeignet

für Führungspositionen ist nicht nur dieser Herr Gaisch, sondern auch seine unmittelbaren Vorgesetzten. Diese Führungsebene gehört sofort ausgetauscht. Offensichtlich hat über die Jahre dort eine Negativauslese stattgefunden. Diese Schandflecke inklusive dem Polizeisprecher gehören abberufen. Es wird einem Angst und Bange beim Gedanken, was solche mit erheblichen Machtbefugnissen ausgestattete Typen mit dem einfachen Bürger anstellen könnten, wenn ihnen danach ist. Ich bin jedenfalls sehr verunsichert, mein Misstrauen gegenüber diesem Apparat ist gewachsen.

Antworten
vorderleitner
1
110
Lesenswert?

Und

jetzt ist dieser Feigling auch noch in den Krankenstand geflüchtet. Der Arzt der den Goldfasan krank geschrieben hat, soll auch gleich seine geistigen Fähigkeiten überprüfen lassen. Insbesondere ob der überhaupt verlässlich genug ist um ein Fahrzeug zu lenken.

Antworten
noodleover
4
75
Lesenswert?

Öffentlicher Schaden für die Polizei in Österreich!

Dass darüber alle Österreichischen Medien berichten erleidet der polizeiapparat einen bleibenden Imageschaden!

Antworten
Ichweissetwas
2
49
Lesenswert?

Wurde leider erst nach der Wahl veröffentlicht!

War im September und alle waren schön still...…………...

Antworten
silviab
0
0
Lesenswert?

Nach der Wahl veröffentlicht

....so etwas kann man aufgrund vom falschen Zeitpunkt zwecks Wahlen nicht unter der Decke halten. War nur Glück - oder Pech, dass das nicht eher passierte.
Machtspiele durch und durch - der Gehalt kann sicher nicht gekürzt werden, aber wie wäre es mit Schichtdienst auf der Straße? Nicht nur im Auto sondern auch Strafzettel schreiben bzw. in der Innenstadt patrouillieren?
Bestrafung bzw. Konsequenzen müssen weh tun! Nur so kann der Größenwahn und die Selbstüberschätzung kuriert werden - zumindest besteht so die Hoffnung, und die stirbt bekanntlich zuletzt.

Antworten
JL55
1
162
Lesenswert?

Dieser "Ton",

den Herr Vize-Polizeidirektor angewendet hat, sollte zu einer disziplinarrechtlichen Konsequenz führen, die ihn vor weiteren Führungsaufgaben ausschließt...! Sollte gleichzeitig auch den Lerneffekt haben, bei den Hearings genauer auf das Verhalten der Bewerber zu schauen...!

Antworten
H260345H
0
63
Lesenswert?

Dieser EMPORKÖMMLING GAISCHvon

politischen Gnaden gehört um zumindest zwei Dienstgrade zurückgestuft, besser noch wäre eine Entlassung!
Solch verkommene Charaktere haben in öffentlichen Ämtern nichts zu suchen, diese Typen sorgen für den schlechten Ruf der Polizei!

Antworten
voit60
40
79
Lesenswert?

hat den der Kickl installiert,

würde mit seiner Einstellung gut zu denen passen.

Antworten
aleser
18
18
Lesenswert?

Lediglich....

von der Art der Umgangssprache, gehört er wohl eher in deine Richtung - "Voit60" - denn wer lesen kann hat mittlerweile Verstanden welcher politischen Seite dieser Typ zugehörig ist!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 33