AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Anruf von VizepolizeichefBei Prüfung des Schikane-Telefonats stellt sich Frage nach Konsequenz

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Landespolizeidirektion Steiermark
Die Landespolizeidirektion Steiermark © KK
 

Erst glaubt man ja, das ist ein böser Scherzanruf, gleich wird sich der Ö3-Callboy zu erkennen geben. Doch dann wird das Telefonat immer unangenehmer und der, der sich mit Nachdruck zu erkennen gibt, ist der stellvertretende Landespolizeidirektor. Er ist gekommen, um einem Neuling die Leviten zu lesen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

anwaldi
0
2
Lesenswert?

Wie konnte es so weit kommen?

Man sollte sich schon auch anschauen, wie es dazu kommen konnte, dass jemand mit diesen "Qualifikationen" die Karriereleiter so hoch raufklettern konnte. Dass die Versetzung ins Bundesamt für Fremdenwesen ein mäßig genialer Schachzug ist, ist angesichts der Vorgeschichte ohnehin evident.
Falls dienstrechtlich nichts anderes möglich ist, wird es doch hoffentlich auch für hochrangige Offiziere irgendein Schreibstuberl geben, wo sie keinen Schaden anrichten können. Vielleicht kann er ja mit Akten.

Antworten
jschlami
2
14
Lesenswert?

"Urndlich vire grichtet"

Die korrekte und überlegte Gesprächsführung des Beamten am Notruftelefon verdient höchste Anerkennung und zeigt die gute Ausbildung unserer Polizei im Umgang mit Agressionen. Doch bei dem Vorgesetzten, der sich mit diesem peinlichen Auftritt wohl selber "die Wadln urndlich vire grichtet" hat, kann er nicht in die Schule gegangen sein.

Antworten
GordonKelz
2
10
Lesenswert?

EIN " EINZELFALL " ....

...von vielen....Nur er hat den Weg in die Öffentlichkeit gefunden!
Gordon Kelz

Antworten
homerjsimpson
1
18
Lesenswert?

Verbrochen hat er ja nichts... sondern sich "nur" disqualifiziert...

....mit dem anmaßenden, arroganten und dummen Verhalten. In einer Firma müsste man sagen: Weg mit dem, der schadet uns nur als Führungskraft. Im öffentlichen Dienst wird es heißen: Er hat sich nichts (gravierendes) zu Schulden kommen lassen und bleibt in seiner Position. Maximal hat er sich die Chance auf eine weitere Karriere verbaut.

Antworten
homerjsimpson
1
4
Lesenswert?

Verbrochen hat er ja nichts... sondern sich "nur" disqualifiziert...

....mit dem anmaßenden, arroganten und dummen Verhalten. In einer Firma müsste man sagen: Weg mit dem, der schadet uns nur als Führungskraft. Im öffentlichen Dienst wird es heißen: Er hat sich nichts (gravierendes) zu Schulden kommen lassen und bleibt in seiner Position. Maximal hat er sich die Chance auf eine weitere Karriere verbaut.

Antworten
Rick Deckard
0
15
Lesenswert?

Der junge Polizist hat völlig richtig gehandelt...

es kann ja jeder Sandler anrufen und sich als Polizeipräsident ausgeben.
Solche "Persönlichkeiten" wir Gaisch sollten aus jeder Führungsetage entfernt werden.
Leider wären dann vermutlich 75% aller Führungskräfte in diesem Land mit einem Schlag weg.

Antworten
alberewrm
2
13
Lesenswert?

Der ...

... junge Kollege verhält sich sehr souverän, der alte nur peinlich. Wichtigmacher!

Welcher wirklich Wichtige ist schon um 0800 im Büro?

Antworten
voit60
1
30
Lesenswert?

so eine fürchterliche Persönlichkeit

hat als Führungsperson absolut keine Berechtigung. Wenn man dann auch noch liest, dass dieser Mensch schon mehrere skandalöse Vorfälle gehabt hat, dann ist überhaupt zu hinterfragen, wer den in so eine Position geholfen hat. Wenn man sich das Foto in der Printausgabe heute ansieht, merkt man, dass dem der Rock überhaupt viel zu groß ist.

Antworten
Lodengrün
1
23
Lesenswert?

Die Frage erübrigt sich

Hätte das der Falter nicht aufgenommen, - man war dabei das intern zu regeln. So sollten wir diesem Blatt dankbar sein. Was wäre gewesen hätte die SZ Ibiza nicht aufgenommen? Herr Strache würde nach wie vor keifen und Gott und die Welt als unanständig hinstellen.

Antworten
Robruck
1
40
Lesenswert?

Wie kann dieser Mann in gehobene Position kommen

wenn er so ein unkontrollierter Mensch ist?
ER hat den NOTRUF mit dieser unnötigen Diskussion BLOCKIERT !
Sowas muss für ihn Konsequenzen haben!!!!!!!!!!!!!!

Antworten
pazi
1
61
Lesenswert?

Danke für den Artikel -

der Steuerzahler hat ein Recht zu erfahren, welche "Führungskräfte" (?) er mit seinen Steuern füttert...

Antworten
schetzgo
2
19
Lesenswert?

wie viele Vorgesetzte agieren ähnlich abgehoben?

in den verschiedensten Bereichen und deren Verhalten wagt keiner zu hinterfragen: weil sie es können!!!

Antworten
Geerdeter Steirer
5
49
Lesenswert?

Eines was nun völlig unverständlich an der Entscheidung und Versetzung dieses "Hrn. Hofrates" ist das er nun im Ressort für Fremdenwesen und Asyl eingesetzt werden soll !

Er hatte sich schon im Nov. 2011 einige verbale Schnitzer geleistet indem er sich in einer Gesprächsmanier der sogenannten "Heimatpartei" geäussert hat !
Da sind schon rassistische Ansätze vorhanden welche im Umgang stark zu hinterfragen sind, im weitesten Sinn ist er ein Wiederholungstäter, jedoch hat keiner in den oberen Ebenen die Courage und den gesunden Charakter da mal einen dicken Strich und die Reißleine zu ziehen, er ist kein unbeschriebenes Blatt wie es so heißt!
Nun der zum erbrechen ausgeworfene Sprachschatz gegenüber eines jungen Polizisten in der Notrufzentrale, was muss und darf so ein von von persönlichkeitsgestörten Einflüssen gesteuerter noch veranstalten !?
Wenn ich mir Handlungen und Ausführungen dieser für mich unfähigen Person in solch einem Amt ansehe kommt mir das Grauen welche Entscheidungsträger in der Ausführung von "Goldfasanen" in den Ämtern sitzt und solch Alibi - Entscheidungen trifft ohne diesen Primitivling mal kräftigst über die Klinge zu ziehen und ihn zu degradieren und auch alle Titel abzuerkennen, ihn als lehrenden Schulung im Zuge einer befristeten Anstellung in einen normalen Polizeidienst als Inspektor im Streifendienst zur Verhaltenslehre einsetzt oder ihn keiner merk wie fühlbaren Besserung im Verhalten suspendiert !

Antworten
stlu5162
1
45
Lesenswert?

Danke Herr Hecke!

Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund.

Antworten
socke1
2
59
Lesenswert?

Schämen Sie sich!

Und noch einmal: Schämen Sie sich! Sie sind noch viel primitiver als der letzte Dschungel-Bewohner!

Antworten
alberewrm
4
12
Lesenswert?

Dschungel-Bewohner?

Warum sollen "Dschungel-Bewohner" primitiv sein? Das ist ein blödsinniges rassistisches Vorurteil, dass einiges über Sie preisgibt. Schämen Sie sich!

Antworten
edug16
2
97
Lesenswert?

HOFRAT Magister

So ein widerlicher Typ in so gehobener Position -
einfach abstoßend.

Antworten
Geerdeter Steirer
1
83
Lesenswert?

Meine Person würde so ein Verhalten mit einer Degradierung des Ranges und einhergehend mit einer Versetzung zum Streifendienst in die Wege leiten...........

da solch eine Person absolut nichts mit Personalführung mehr zu tun haben darf, der Hofrat ist sowieso ein Titel welcher im aberkannt werden muss !!

Antworten
wedef1
0
88
Lesenswert?

Führungsqualitäten?

Die Frage ist: Wie kann jemand mit diesen "Führungsqualitäten" in eine derartige Spitzenposition kommen? Da mangelt es offenbar im Auswahlverfahren.

Antworten
Stadtkauz
0
19
Lesenswert?

Die Antwort ist

Richtige Parteifreunde.

Antworten
himmel17
0
82
Lesenswert?

Steirischer Hofrat entpuppt sich als Prolet

Der wichtigtuerische Herr Hofrat ist auch nur ein kleiner Prolet. Seine Strafversetzung war notwendig.

Antworten
Legu
0
2
Lesenswert?

Aber doch...

nicht ins Asylamt, mit dieser nichtvorhandenen Emphathie !!!
Ab in den Keller zum Aktenorden/ verwalten o.ä.
Der ist auch als Streifenpolizist eine Zumutung und ich möchte mit keinem von dieser Sorte zu tun haben !

Antworten
compositore
2
70
Lesenswert?

no comment

"Die Führung in der steirischen Landespolizeidirektion regelt alles intern - ohne Folgen."

Antworten
Legu
0
0
Lesenswert?

Da kann man

nur sagen: schön sprechen !

Antworten
ma12
0
59
Lesenswert?

omg

Wie schon geschrieben, der Herr Stellvertreter gehört versetzt. Aber als Fußvolk in den Kosovo oder ein ähnliches, friedvolles Land. Wenn es dem Rest der Führungsspitze nicht passt, die könnten gleich mitfahren.

Antworten
gerbur
4
113
Lesenswert?

Die gesamte Führungsspitze

ist nicht mehr haltbar! Hoffentlich gibt es einen Aufstand gegen diese Schandflecken der Polizei! Und es ist mehr als Chuzpe vom Polizeisprecher zu betonen, dass gegen den jungen Beamten kein Disziplinarverfahren eingeleitet wird. So ein Sprecher gehört ebenfalls entlassen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 32