AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Klienten-GelderGrazer Anwältin soll eine Million Euro veruntreut haben

Mehrere Klienten betroffen. Notfallsfonds der Rechtsanwälte hat sie entschädigt. Anwaltskammer schaltete Staatsanwalt ein.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
in Verlassenschafts- und Scheidungsfällen soll es zu Veruntreuungen durch eine Anwältin gekommen sein.
in Verlassenschafts- und Scheidungsfällen soll es zu Veruntreuungen durch eine Anwältin gekommen sein. © Butch - Fotolia
 

Es ist der schlimmste Fall, der vorstellbar ist: Klienten wenden sich in heiklen Fragen wie Scheidungen oder Verlassenschaften an einen Rechtsanwalt – und dann gibt es ein böses Erwachen: Just der Jurist, den man vertrauensvoll beauftragt, veruntreut Gelder der Klienten. Das ist Steirern offenbar mit einer Grazer Juristin passiert, die mittlerweile Ex-Anwältin ist.

Kommentare (10)

Kommentieren
kropfrob
1
4
Lesenswert?

Wie am Sujetfotot ...

... schon deutlich darauf hingewiesen wird: Das ist wirklich zum erbrechen ;-)

Antworten
Horstilein
5
23
Lesenswert?

Bei jedem anderen Betrüger würde der Name erscheinen,

aber bei einer Juristin wird natürlich die Privatsphäre geschützt. Unser Rechtsstaat ist durch die Medien wirklich in Gefahr!!!

Antworten
gerbur
10
20
Lesenswert?

Ein Fond mit einer Million Euro?

Das ist ja wohl ein kindisch kleiner Betrag! Prost und Mahlzeit für die Kunden, wenn da einer aus dieser bestens verdienenden Clique wirklich zugreift. Dann kann sich nämlich der Kunde mit "Versicherungsfragen" auseinandersetzen, sprich sich mit einem Prozess durch alle Instanzen quälen gegen einen Apparat an gevieften Juristen von der Versicherung.

Antworten
Hausschuh
1
10
Lesenswert?

Falsch verstanden

Der Fonds dient nur dazu sofort und unbuerokratisch zu zahlen. Natürlich ist die Mio nicht die maximale Absicherung.

Antworten
Trieblhe
2
5
Lesenswert?

Sondern?

Wer bezahlt den Schaden? Die Haftpflichtversicherung tuts nämlich nicht.

Antworten
Hausschuh
0
8
Lesenswert?

Steht im Artikel

Ausser dem Notfallsfonds gibt es zusätzlich (!) noch eine Versicherung gegen Veruntreuung von Klientengeld.

Antworten
Trieblhe
0
4
Lesenswert?

Lesen kann ich auch, Danke.

Wenn die Transaktion aber nicht über das Treuhandbuch läuft, was dann?

Antworten
Trieblhe
14
6
Lesenswert?

Deswegen wickelt man

Liegenschaftskäufe auch besser über Notare ab 😉.

Antworten
Strama72
0
6
Lesenswert?

Das

ist nicht richtig, da die Treuhandhaftung beim RA wesentlich strenger als die der Notare ist. Beim TH Konto wird von Anfang an bedtimmt wo das Geld in welcher Höhe hinkommt. Es waren Kundengelder und keine Treuhandgelder.

Antworten
Viki111
2
8
Lesenswert?

Dem muss ich widersprechen,

gegenständlich handelt es sich mit Sicherheit nicht um nach den Treuhandstatuten der Rechtsanwaltskammer abgewickelte Kaufverträge!

Antworten