AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Razzia in SchlachthofUntaugliches Fleisch weitgehend aus dem Verkehr gezogen

Betroffener südsteirischer Betrieb stellte Schlachtungen ein. 60 Abnehmer wurden von ihm beliefert. Morgen entscheidet sich, ob Verdächtiger in U-Haft bleibt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Schweinehälften
Schweinehälften in einem Schlachtbetrieb (Archivbild) © Markus Traussnig
 

Zwei Wochen nach Auffliegen von Manipulationen in einem fleischverarbeitenden Betrieb im Bezirk Leibnitz geht man im Landesveterinäramt davon aus, dass die betroffenen Fleischteile nicht mehr im Verkehr sind. Auch von genussuntauglichen Teilen, die in anderen Betrieben weiterverarbeitet worden sind, gehe kaum eine Gesundheitsgefährdung aus, sagt Landesveterinärdirektor Peter Wagner.

Kommentare (4)

Kommentieren
Rick Deckard
4
15
Lesenswert?

Mit der Privatisierung der Schlachthöfe Anfang der

80er wurde dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet. Den damals neuen Grazer Schlachthof hat man um 1 Schilling verkauft. Kein Scherz - 1 symbolischer Schilling.

Antworten
marcneum
8
3
Lesenswert?

@Deckard

Ihr Vorschlag ist also die (Zwangs-)verstaatlichung aller Schlachthöfe? Und da man ja Bauern auch nicht trauen darf, sollten wir am besten auch gleich unsere Landwirtschaft kollektivieren?

Antworten
Rick Deckard
4
0
Lesenswert?

außerdem habe ich keinen Vorschlag gemacht

sondern Tatsachen "festgestellt". ich lasse mir auch nichts in den Mund legen oder verdrehen...

Antworten
Rick Deckard
3
0
Lesenswert?

wie Recht du hast!

die Antibiotika in den Schweinen, das Glykol im Wein 1985, Pferdefleischlasagne, Gammelfleisch 2006, Dioxin im Schweinefleisch 2008, Listerien im Quargel, Insektengift Fipronil in Eiern, gepanschtes Kernöl aus China...und und und... ich will gar nicht wissen was alles unentdeckt geblieben ist... natürlich kann man es auch übertreiben und gleich von "kollektivieren" reden... obwohl...angesichts der Lebensmittelskandale...in allen Fälken stand Profitgier im Vordergrund...

Antworten