AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In 17 Metern HöheFeuerwehrkommandant stellte während Übung Heiratsantrag

Eine Evakuierungsübung im Kindergarten von Straden nützte der Chef der Feuerwehr, um einer Kindergärtnerin die entscheidende Frage zu stellen. Kameraden filmten mit.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Heiratsantrag in Straden
Luftiger Heiratsantrag in Straden © FF Hof bei Straden
 

Seit acht Jahren sind Bernhard Lach, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Hof bei Straden, und seine Daniela ein Paar. Seit Freitag sind die beiden auch offiziell verlobt. Für seinen Heiratsantrag hat sich der Südoststeirer eine besondere Überraschung einfallen lassen.

Kommentare (8)

Kommentieren
crn3005
1
41
Lesenswert?

FREIWILLIG...

Sie wissen aber schon das die das alle FREIWILLIG UND UNENTGELTLICH machen oder? Feuerwehrmänner und - frauen machen ihr Hobby nicht mal so eben nebenbei wie Radfahren oder Wandern. Damit ist viel freie Zeit nach dem Job verbunden. Ausbildung und Einsätze fördern neben den Arbeiten als Kommandant unendlich viel Engagement und Zeit. Jeder sollte froh sein, wenn die Feuerwehr gerufen wird, dass sich da jemand für einen anderen die Zeit nimmt und hilft. Und genau deshalb hat er auch das Recht seiner Verlobten den Antrag zu machen, im Ehrenamt das ihm wohl neben der Familie alles bedeutet. Jeder und jede der hier den Finger zeigt sollte mal überlegen ob er nicht auch etwas von seiner Freizeit zum Wohle seiner Mitmenschen machen wolle, dann wäre die Welt desjenigen wohl erfüllter.

Antworten
gerbur
11
0
Lesenswert?

@crn3005

Sie sagen es, es geschieht freiwillig, niemand drängt sie dazu. Die Motive das zu tun sind vielfältig, manche machen das auch nur um ihr "Sozialprestige" im Dorf zu heben. Ehrenämter im Land gibt es viele, aber nur wenige machen so viel tamtam um diesen Einsatz für die Allgemeinheit. Meinen Respekt haben sie ja , aber mich stören halt die "Blaulichtjunkies".

Antworten
crn3005
0
6
Lesenswert?

Wertschätzung

Ganz ehrlich... Von den rund 50.000 aktiven Feuerwehrmännern und - frauen in der Steiermark sind vielleicht 200 dabei die es als "Prestige" machen. Aber der Rest macht das weil sie es gern machen, Kameradschaft und Leidenschaft für die Feuerwehr leben. Zu ihrer Anschuldigung "Blaulicht" Junkies, sollten sie wissen das das Gesetz es vorsieht, ihm Einsatz Warnsignale (Blaulicht und Folgetonhorn) zu verwenden, anderenfalls könnte es bei einem Unfall passieren das die Versicherung aussteigt. Demnach ist jeder Einsatz mit Aufsehen verbunden, alles andere wäre nicht gesetzeskonform bzw. unverantwortlich.

Antworten
gerbur
41
4
Lesenswert?

Heiratsantrag Nummer 187 dieser Art!

Originell ist das schon lange nicht mehr! Eher peinlich, wenn man so einen privaten Moment mit so viel tatüTata begeht.

Antworten
gerbur
45
4
Lesenswert?

Der Landesfeuerwehrkommandant

sollte solche halblustigen "Einlagen" im Rahmen von Übungen mit einem ernsten Hintergrund schleunigst abstellen, ehe die
lustigen Elemente in Zukunft Überhand nehmen. Dem Zweck der Übung sind sie sicherlich nicht förderlich.

Antworten
gerbur
31
2
Lesenswert?

Und wetten, dass bei der nächsten Übung

und einer damit verbundenen Verkehrsbehinderung eure Kameraden sich unverdient ein Gemaule anhören werden müssen, dass wohl wieder einer einen Heiratsantrag macht!

Antworten
feuerwehr100
1
14
Lesenswert?

Lächerlich

Kanne ondan Probleme Gerbur??

Antworten
heinzleh.
2
20
Lesenswert?

@Gerbur

Sie tun mir sehr leid,sie sind ein armer Mensch !!

Antworten