AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ausseer Saibling im HitzestressGewässer warm wie nie: Heimische Fische vom Aussterben bedroht

Durchschnittliche Wassertemperaturen sind in den letzten Jahrzehnten um zwei Grad gestiegen. Das bringt auch den Lebensraum heimischer Fische in Gefahr. Ausseer Berufsfischer warnen nun vor Aussterben des berühmten Ausseer Saiblings. Aber auch abseits zu warmer Temperaturen stehen Fischer vor vielen Problemen...

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Grundlsee, Laichfischen, Lechfischen
Aussseer Berufsfischer beim Laichfischen am Grundlsee © Martin Huber
 

23 Grad - so warm ist aktuell das Wasser im Grundlsee und Altausseer See. Waren die tiefen, großen Gewässer des Ausseerlandes früher einmal für ihr erfrischend kühles Wasser selbst im Hochsommer bekannt, so wirkt sich die Klima-Erwärmung zusehends auch auf heimische Gewässer aus.

Kommentare (13)

Kommentieren
Stefan123
2
6
Lesenswert?

Nutzung der Wärme

ich habe für meine Warmwasser Aufbereitung eine Luft Wärmepumpe. Warum geht man nicht her und verlegt für sämtliche Einwohner einer Wasser Wärmepumpe welche die Temperatur des Wasser absenkt und die gewonnene Wärme den Haushalten zur Verfügung stellt?
Bei einer Effizienz von Faktor 5-6 zur eingesetzten Energie wäre dies sicher sinnvoll und würde zu einem geringen Absinken der Temperaturen in den Seen führen!

Antworten
SoundofThunder
0
3
Lesenswert?

Entschuldigung für meine Frage

Wieviel haben Sie für ihre Wärmepumpe bezahlt? Wenn sich jeder diese Sinnvolle,Umweltreundliche und Effiziente Technik leisten könnte wäre schön. Es gibt in diese Richtung einfach zu wenig Förderungen und Anreize.

Antworten
Stefan123
0
0
Lesenswert?

Wärmepumpe

Ich habe vor 14 Jahren mein Haus gebaut. Für die Erwärmeheizung und die Luft-Wärmepumpe für ein 275 m² Haus habe ich samt Installation inkl. Fußbodenauslegung ca. 22.000,-- bezahlt. Heizkosten inkl. Warmwasseraufbereitung ca. 450,-- bis 550,-- pro Jahr (ohne Photovoltaik).
Fördung gab es damals ca. 3.000,--!! Würde dies jedem empfehlen. Die Anschaffungskosten sind schon hoch, aber auf 15 Jahre gerechnet, dürfte kein System günstiger sein! (Kein Rauchfangkehrer - anderes System brauchen auch Strom für Pumpen oder zum anzünden usw.)

Antworten
pesosope
1
1
Lesenswert?

Stefan123

bitte sehen Sie noch einmal Ihre "Rechnungen" durch, denn 22.000 für eine Erdwärmepumpe (was, Tiefenbohrung oder Flachkollektor?) + die WW-WP (was etwas sonderbar ist) + die Fußbodenauslegung (was, die Fußbodenheizung oder die Flachkollektoren?) geht in tausend Jahren nicht, auch nicht vor 14 Jahren ......außer Sie leben Ihren Traum noch immer oder haben im tiefen Osten der EU gebaut!

Antworten
Balrog206
0
1
Lesenswert?

Typisch

Rote Frage wo gibts was gratis ! Bei uns sind sehr viele neue Häuser mit Wärmepumpe ausgestattet wie man von außen sehen kann !

Antworten
Alfa166
2
9
Lesenswert?

Ja es gibt den Klimawandel!

Und deswegen ist mir egal, was irgendwelche Politiker behaupten. Rückgängig machen kann man es nicht mehr, also bedeutet es, sich darauf einzustellen und das Beste draus zu machen. Die Fische sterben aus, ob die Politik und wir im KLZ Forum da jetzt drüber diskutieren oder nicht.

Antworten
andy379
14
16
Lesenswert?

Aber sagen nicht die Rechten im Land,

dass es den Klimawandel nicht gibt?
Und sind nicht mit Wasserstoff alle Probleme gelöst (lt. Hl. Sebastian)?

Antworten
Alfa166
2
7
Lesenswert?

Ist es nicht egal, ob die Rechten, Linken oder Grünen davon reden?

Es ist so wie es ist und da ist egal wer drüber redet.

Antworten
Balrog206
11
6
Lesenswert?

Andy

Und was sagst du ? Hast dein Verhalten schon dahin gehend verändert oder muss dir jemand was sagen !

Antworten
SoundofThunder
1
3
Lesenswert?

Balrog

Und Du?

Antworten
Balrog206
2
3
Lesenswert?

Sound

Habe seit 19 Jahren eine Wärmepumpe als Heizung , Fleischkonsum drastisch reduziert und wenn dann bio ,!
Nach Wien fahr ich die letzten Jahre mit Zug oder Flix ! ( gebe zu, weil es relativ einfach geht v uns aus )
Meine url Flug habe ich schon im okt gebucht , da war die Klima Krise medial nicht so aktuell !
😉 und mit dem Zug zu fahren ist keine Option habe nur 2 Wochen Urlaub , ist nur etwas f Pensionisten oder Lehrer !
Wenn einmal mit Kleinigkeiten beginnt passt das mal und ist realistisch !

Antworten
Lodengrün
8
15
Lesenswert?

Ach

sagten die Herren Strache/Vilimsky und Hofer nicht das die Klimaerwärmung ein periodisches Ereignis wäre und es eine mechanische Erwärmung nicht gäbe? Sie schlossen sich da der Meinung ihres Säulenheiligen Trump an.

Antworten
pesosope
0
1
Lesenswert?

Lodengrün

nachdem mein gestriger Kommentar scheinbar nicht so gut bei der ewig neutralen Zeitung angekommen ist, versuche ich es noch einmal mit selben Wortlaut:
Sie, Lodengrün, Sie widersprechen also Strache und Hofer und glauben nicht an einen periodischen Ablauf des Klimawandels. Sehr gut, aber dann erklären Sie mir doch kurz, wie es ständig abwechselnd zu Warm- und Kaltzeiten kommen kann. Und falls Sie gleich abschweifen wollen und eh nur die, wie Sie von Ihnen genannt wird, "mechanische" Erwärmung meinen, dann erklären Sie gleich auch noch dazu, wie es sein kann, dass 0,038% CO2 in der Atmosphäre sind und der anthropogene Anteil von 0,0015% das Klima beeinflussen können. Meine Anregung: öffnen Sie Ihr Wohnzimmerfenster um 0,0015% weiter und versuchen dann einen Unterschied zu fühlen oder auch zu messen. Gleich vorweg, es gelingt Ihnen weder das eine noch das andere, aber ich warte auf Ihre Erklärungen :-)

Antworten