AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

34 Pandur-RadpanzerIn Liezen werden Teile für den neuen Heeres-Panzer geschmiedet

Verteidigungsminster Mario Kunasek besuchte die Maschinenfabrik Liezen. Diese profitiert von den aktuellen Beschaffungen des Bundesheeres.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© BLMV/Pusch
 

34 neue Pandur-Radschützenpanzer bekommt das Bundesheer bis 2020 ausgeliefert. "Evolution" heißt die Serienbezeichnung des fortschrittlichen Fahrzeuges mit 6x6-Antrieb, erhöhtem Minenschutz, leistungfähigerer Elektronik und mehr Fahrsicherheit, rund 105 Millionen Euro gibt das Verteidigungsministerium dafür aus. Ein Teil dieser Investitionen fließt auch in die Steiermark. 13 Firmen liefern dem Pandur-Hersteller "General Dynamics - Steyr" in Wien Teile zu, einer der wichtigsten Zulieferer ist die Maschinenfabrik Liezen (MFL). Das Unternehmen beschäftigt 800 Mitarbeiter und bildet derzeit rund 50 Lehrlinge aus.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren