AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ÖSV-SportdirektorMario Stecher: "Die vielen Knieverletzungen sind bedenklich"

ÖSV-Sportdirektor Mario Stecher spricht vor dem Tournee-Auftakt über Erwartungen, Probleme beim Nachwuchs und den alarmierenden Anstieg von Knieverletzungen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
NORDISCHE SKI WM 2019 IN SEEFELD: SKISPRUNG: TEAMBEWERB: STECHER/ SCHROECKSNADEL
ÖSV-Sportdirektor Mario Stecher (links) mit seinem Chef Peter Schröcksnadel © APA/EXPA/JFK
 

Mit Stefan Kraft (2.), Philipp Aschenwald (6.), Daniel Huber und Jan Hörl (jeweils 11.) stehen vier Österreicher im Gesamtweltcup in den Top elf, Österreich führt zudem im Nationencup. Ein Zwischenstand, der positiv für die Tournee stimmt?
MARIO STECHER: Auf alle Fälle. Unser Wunsch war es, im Gesamtweltcup vorne mitkämpfen zu können. Das wir mit so einer Dichte im Vorderfeld vertreten sind, ist ein wenig überraschend. Aber es zeigt, dass im Sommer sehr gute Arbeit geleistet wurde und alle das Wichtigste befolgt haben: Nämlich auf sich selbst zu schauen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren