Damen-RTL in LienzEin Podestplatz für Österreich wäre eine Sensation

Mit dem Damen-Riesentorlauf in Lienz wird heute um 10 Uhr das vorletzte Weltcup-Rennen des Jahres gestartet. Von den Favoritinnen fehlen Mikaela Shiffrin und Lara Gut-Behrami wegen Corona. Aus ÖSV-Sicht hat die Beste, Katharina Liensberger, ein Infektion gerade erst überstanden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Katharina Liensberger fuhr im Riesentorlauf in Lienz 2019 auf Platz drei © Gepa
 

Der Riesentorlauf und der Slalom der Damen kannten vor zwei Jahren nur eine Siegerin - Mikaela Shiffrin. Doch die US-Amerikanerin steht heute um 10 Uhr nicht am Start des RTL, weil sie positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Gleiches gilt für die Weltmeisterin 2021, Lara Gut-Behrami. Daher wird es auf dem Hochstein wohl zu einem Zweikampf zwischen Italien und Norwegen um den Sieg kommen. Die Österreicherinnen haben maximal Außenseiterchancen. Auch weil die Beste des ÖSV-Teams, Katharina Liensberger, erst gestern das Okay für einen Start nach überstandener Corona-Infektion erhielt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!