Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖSV-Damenchef Mitter erwartet mehr"Wir sind als Team kompakt zwischen Platz 15 und 45"

Bevor die Ski-Damen am Samstag, 12. Dezember, und Sonntag, 13. Dezember in Courchevel zwei Riesentorläufe absolvieren, legte ÖSV-Damenchef Christian Mitter die Ziele fest. Katharina Liensberger ist überzeugt, dass sie im RTL mehr kann, als sie bisher gezeigt hat.

ÖSV-Damenchef Christian Mitter hofft auf eine Steigerung seiner Damen bei den Riesentorläufen in Courchevel © GEPA pictures
 

Beim Riesentorlauf in Sölden, den ersten der Saison, war Katharina Truppe als Beste 15. Bei den beiden Riesentorläufen am Samstag, 12. Dezember und Sonntag, 13. Dezember, in Courchevel (FRA) soll es ein wesentlich besseres Ergebnis geben. "Es wäre schon wünschenswert, dass es am Ende im Klassement besser aussieht. Derzeit bekommen wir die Rechnung präsentiert, was die Startnummern betrifft", sagt ÖSV-Damenchef Christian Mitter. Und der Steier erklärt, was er damit meint: "Wir sind als Team kompakt, aber leider zwischen den Rängen 15 und 45. Wir sollten uns aber zwischen Platz eins und 30 bewegen."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren