AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ski Alpin

Anna Veith spricht über ihr "Baby"

Für die Rückkehr in den Weltcup reicht es bei Anna Veith noch nicht, aber für ein "Baby" schon. Dabei handelt es sich nicht um ein Kind, sondern um ein Buch. Die 27-Jährige schrieb ein solches mit dem Titel "Zwischenzeit".

Die Rennanzüge hat Anna Veith ausgefasst, wann sie sie tragen wird, steht noch nicht fest © GEPA pictures
 

Über ein Jahr pausiert Anna Veith, früher Fenninger, schon seit ihrer schweren Knieverletzung, die sie sich beim Training auf dem Rettenbach Gletscher zugezogen hatte. Die Zeit nützte die 27-Jährige, um an einem "Baby" zu arbeiten. Nicht mit ihrem Ehemann Manuel, sondern an einem Buch über ihre bisherige Karriere. Dieses, mit dem Titel Zwischenzeit, ist jetzt fertig und wird am 7. November in Wien präsentiert.

"Wollt ihr mehr über mein Baby wissen?, Bitteschön", schreibt die Wahl-Steirerin unter ein Video, das sie auf Facebook mit der Welt teilt. Die Salzburgerin verrät in dem Video ncoh keine Einzelheiten, es spricht aber alles dafür, dass es sich um eine Biografie ihres bisherigen Lebens handelt. Denn im Video spricht sie darüber, wie ihr das Schreiben hilft, zudem postete sie vor wenigen Tagen ein Foto, das sie vor ihrem Laptop zeigt. "Arbeiten an meinem Baby", lautet ihr Kommentar dazu.

Loslösen von Altem

"Wenn man etwas niederschreibt, kann man es hinter sich lassen und sich davon loslösen", begründet die Weltcup-Gesamtsiegerin ihr Vorhaben, "in meiner Karriere ist sehr viel sehr schnell passiert, Jetzt hatte ich die Zeit, das alles zu verarbeiten. Es fühlt sich an, als wäre ich erwachsen geworden." Wann Veith in den Weltcup-Zirkus zurückkehren wird, beantw

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren