Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FC Bayern, News und Gerüchte: Hudson-Odoi-Wechsel zum FCB steht nicht zur Debatte

Der FC Bayern München soll nach Angaben von Sky wieder an Callum Hudson-Odoi für eine mögliche Leihe mit Kaufoption herangetreten sein. Nach Informationen von SPOX und Goal steht ein Wechsel - auch in Form einer Leihe - aktuell jedoch nicht zur Debatte. Der FCB gibt einige neue Rückennummern bekannt und David Alaba spricht über den Vertragspoker mit dem deutschen Rekordmeister. Die wichtigsten News und Gerüchte zum FC Bayern findet Ihr hier.

© imago images / Paul Terry/Sportimage
 

Weitere News und Gerüchte zum FC Bayern gibt es hier.

FC Bayern: Wechsel von Hudson-Odoi steht nicht zur Debatte

Der FC Bayern München soll offenbar einen zweiten Anlauf unternehmen, um Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea zu verpflichten. Wie Sky berichtet, habe der Rekordmeister nach dem gescheiterten Anlauf im vergangenen Jahr wieder Kontakt zum Flügelstürmer aufgenommen. Nach Informationen von SPOX und Goal steht ein Wechsel aktuell jedoch nicht zur Debatte, weil Chelsea Hudson-Odoi nicht ziehen lassen will und der Spieler selbst trotz der großen Konkurrenz in der Chelsea-Offensive derzeit ebenfalls keine Wechselabsichten hegt.

Sky hatte am Montagabend berichtet, dass bei Hudson-Odoi angesichts der Transfer-Offensive der Blues im Sommer ein Umdenken nach seiner Vertragsverlängerung im September des vergangenen Jahres stattgefunden habe. Der englische Nationalspieler wolle sich angesichts der großen Konkurrenz mit den Neuzugängen Hakim Ziyech, Kai Havertz und Timo Werner für ein Jahr ausleihen lassen, um Spielpraxis zu sammeln, hieß es in dem Bericht.

Der 19-Jährige wurde im Jahr 2019 lange Zeit offensiv von den Bayern umworben, verlängerte nach einem Achillessehnenriss jedoch seinen Vertrag langfristig bei Chelsea und sagte den Münchnern ab. Nach dem Abgang von Leihspieler Ivan Perisic fehlt Trainer Hansi Flick ein vierter Flügelspieler im Kader. Der deutsche Rekordmeister hatte jedoch angekündigt, in diesem Sommer keine großen Transfers in der Größenordnung eines Leroy Sane mehr vornehmen zu wollen.

imago images / Paul Terry/Sportimage © GEPA

FC Bayern: Robert Lewandowski unter den Top-Verdienern weltweit

Robert Lewandowski ist einer der Top-Verdiener im Fußball. Der Pole belegt in der am Montag veröffentlichten Forbes -Liste Platz neun.

Nach Angaben des Wirtschaftsmagazins verdiente Lewandowski im vergangenen Jahr 23,5 Millionen Euro (20,2 Millionen Euro Gehalt plus 3,3 Millionen Euro Werbeeinnahmen).

FC Bayern vergeben Rückennummern von Nübel, Zirkzee und Fein

Der FC Bayern hat drei neue Rückennummern bekanntgegeben. Neuzugang Alexander Nübel wird in der kommenden Saison die 35 tragen.

Rückkehrer Adrian Fein bekommt die 30 und Stürmer Joshua Zirkzee wechselt zur Nummer 14. Diese hatte in der abgelaufenen Saison Ivan Perisic getragen. Die Leihe des Kroaten wurde jedoch nicht verlängert.

Twitter

FC Bayern: Claudio Pizarro wird Botschafter

Claudio Pizarro ist nach seinem Karriereende wieder zum FC Bayern Münschen zurückgekehrt und zwar in der Rolle des Botschafters. Der 41-Jährige ist neben Giovane Elber, Lothar Matthäus und Bixente Lizarazu in dieser Rolle tätig.

"Es ist ein Traum, wieder in München zu sein. Der FC Bayern wird immer als eine Familie bezeichnet, und genau so fühlt es sich an", sagte Pizarro. "Eine Legende kehrt zurück", schrieben die Bayern in den Sozialen Medien. Für die Münchner stürmte Pizarro insgesamt neun Jahre, in 327 Einsätzen erzielte er 125 Tore und gehörte unter anderem zum Triple-Team 2013.

FC Bayern: Alaba spricht über Vertragspoker

David Alaba hat sich erstmals zum Vertragspoker mit dem FC Bayern geäußert. Im Gespräch mit der Bild kritisierte er Unwahrheiten in der öffentlichen Debatte.

"Ein paar Aussagen und Berichte der letzten Wochen haben mich verwundert und durchaus auch verletzt. Viele Dinge, die im Moment geschrieben und gesagt werden, stimmen einfach nicht und entsprechen nicht der Wahrheit", sagte der 28-Jährige.

Der kicker hatte unter anderem am Donnerstag berichtet, dass Alaba und sein Berater Pini Zahavi ein Jahressalär in Höhe von 25 Millionen Euro forderten. Dennoch hoffe der Österreicher auf eine zeitnahe Lösung. Hier geht's zur ausführlichen News.

FC Bayern: Das Auftaktprogramm in der Bundesliga

Datum Spieltag Gegner H/A
18.09. 1 FC Schalke 04 H
27.09. 2 TSG Hoffenheim A
04.10. 3 Hertha BSC H
17.10. 4 Arminia Bielefeld A
24.10. 5 Eintracht Frankfurt H

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren