Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Moritz LechnerBei der Elite angekommen

Moritz Lechner macht sich in der Fecht-Elite einen Namen.

Moritz Lechner
Moritz Lechner © KK
 

Mit dem zweiten Platz beim U23-Europacup hat Moritz Lechner mehr als nur eine Duftmarke in der Fechtszene gesetzt. Mittlerweile tritt der Grazer in der allgemeinen Klasse an - und macht dabei einen äußerst guten Eindruck.

„Am Anfang, beim Weltcup in Paris, hatte ich noch große Mühe, aber es wird immer besser“, erzählt der 18-Jährige, „der Niveau-Unterschied ist viel größer, man sammelt einiges an Erfahrungen.“ Beim Weltcup in Udine erreichte der Schüler von Olympiasieger Ingo Weißhorn die Top 32, in Havanna kam er gar unter die besten acht.

ZUR PERSON

Moritz Lechner, geboren am 13. 4. 2000

  • Sportart: Fechten
  • Verein: STLFC Graz
  • Erfolge: Top 32 beim Weltcup in Udine, Top 8 beim Weltcup in Havanna, 2. Platz bei ÖM U20

 

 

 

Mit dem herausragenden achten Platz bei der EM in Sotschi buchte er das Ticket für die WM 2019. „Ich fechte, seitdem ich fünfeinhalb Jahre alt bin. Der Sport ist abwechslungsreich, jeder Gegner anders - das liebe ich“, schwärmt Lechner, der ein großes Ziel hat: einmal bei Olympia zu fechten.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren