AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Ironman Austria" in KlagenfurtPflastersteine warten auf die 4000 Teilnehmer

180 km lang ist der Rad-Bewerb beim Ironman Austria am 7. Juli in Klagenfurt. Nur in Kärnten gibt es eine so lange Rad-Strecke. Dazu wartet ein Hauch Paris-Roubaix auf die Damen und Herren, wenn sie über den Hauptplatz in St. Veit/Glan fahren.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Auf die Rad-Asse wartet beim "Ironman Austria" am 7. Juli in Klagenfurt eine neue Rad-Strecke © GEPA pictures
 

Wenn am 7. Juli die knapp 4000 Teilnehmer am „Ironman Austria“ in Klagenfurt auf ihr Rad steigen, werden sie von Renndirektor Patrick Schörkmayer und seinem Team auf unbekanntes Terrain geschickt. Erstmals fahren die Damen und Herren nicht zwei Runden am Wörthersee-Südufer, am Faakersee und im Rosental, sondern lernen Mittelkärnten kennen. Sie sehen Maria Saal, Kraig, St. Veit, Glanegg, Feldkirchen, Moosburg, Krumpendorf ehe sie auf den alten Kurs zurückkehren. Mit der neuen Rad-Strecke wird der „Ironman Austria“ einzigartig in der Welt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.