Völlig verrückte Szenen beim ATP-Masters-Turnier im italienischen Rom: Der kanadische Tennisprofi Denis Shapovalov verlor im Erstrundenspiel gegen den Italiener Lorenzo Sonego komplett die Nerven. Zunächst legte er sich mit dem Schiedsrichter an, kurz darauf rief er in Richtung der Zuschauer: „Haltet die Fresse!“

Im zweiten Durchgang bekam er dann sogar eine Punktstrafe. Shapovalov, bereits mit einer Verwarnung, überquerte das Netz nach einem Doppelfehler, um dem Referee einen Abdruck im Sand zu zeigen. Ein Verstoß laut Regelbuch. Daraufhin verlor der Kanadier die Beherrschung und lieferte sich ein heftiges Wortgefecht mit dem Supervisor. Das italienische Publikum hielt nicht viel davon und belegte ihn mit Buhrufen. „Haltet die Fresse“, schrie Shapovalov dann in Richtung der Zuseher.

Trotz des skurrilen Ausrasters gewann der Hitzkopf gegen Sonego knapp mit 7:6(5), 3:6 und 6:3. Mit dem Sieg steht der 23-Jährige im Sechzehntelfinale von Rom.