TennisAußenseiterinnen haben in Paris mittlerweile Tradition

Tamara Zidansek (WTA-Nr. 85) steht als erste Slowenin in einem French-Open-Halbfinale. Gegnerin Anastasia Pawljutschenkowa ebenfalls.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Tamara Zidansek © AFP
 

Das kleine Slowenien (20.723 Quadratkilometer/2,081 Millionen Einwohner) erlebt derzeit in Paris sonnigere Tage als Österreich (83.882/8,859). Während sich die Alpenrepublik noch vom Schock der Erstrunden-Niederlage Dominic Thiems erholt, feiern unsere südöstlichen Nachbarn dank Tamara Zidansek die erste Grand-Slam-Halbfinalistin ihrer Landesgeschichte. Zwar kommt die French-Open-Siegerin 1977, Mima Jausovec, aus Maribor, doch gewann sie damals noch unter jugoslawischer Flagge. Bittere Randnotiz: Von der Österreicherinnen schaffte es einmal mehr keine Spielerin in den Hauptbewerb.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!