AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner MannschaftsmeisterschaftenHeiße Finalpaarungen am Wochenende

Bei den Damen greifen St. Andrä und Lienz zum Titel in der allgemeinen Klasse der Kärntner Mannschaftsmeisterschaften. Villach gegen Fresach lautet bei den Herren die Finalpaarung.

© (c) Wolfgang Jannach
 

Letzten Samstag standen die Semifinali in der allgemeinen Klasse der heurigen Kärntner Mannschaftsmeisterschaften auf dem Programm.
Bei den Damen setzte sich Titelverteidiger TC Lienz zuhause mit einer blutjungen Mannschaft (Durchschnittsalter: 16,5 Jahre) gegen den Klagenfurter Turnverein mit 5:1 durch. Gabriela Salentinig, Miriam Troger und Daniela Pirkebner hatten ihre Gegnerinnen im Griff und feierten einen ungefährdete Zweisatzsieg. Auch in den beiden Doppelpartien waren die Klagenfurterinnen chancenlos.

Denkbar knapp verlief das zweite Halbfinale zwischen St. Andrä und dem TV Kraig. Babara Muley und Julia Adlbrecht punkteten im Einzel für St. Andrä. Sarah Kanduth und Maximiliane Sebestyen glichen zum 2:2-Zwischenstand aus. Dramatisch verliefen die abschließenden Doppel, die beide erst im Match-Tiebreak entschieden wurden. Völlig gegen die Papierform verloren Barbar Muley/Julia Adlbrecht gegen Denise Scheiflinger/Sarah Kanduth 4:6, 6:3, 5:10. Bettina Pesec/Monika Horacek glichen durch einen 6:2, 2:6, 10:6-Sieg über Lisa Rückenbaum und Maximiliane Sebestyen zum 3:3-Endstand aus. Schlussendlich reichte das bessere Satzverhältnis von 8:7 den Lavanttalerinnen für den Finaleinzug.
Das Damenendspiel zwischen St. Andrä und TC Lienz findet am kommenden Sonntag, dem 30. Juni, um 10.00 Uhr in St. Andrä statt.

Bei den Herren kam es zur Neuauflage des letztjährigen Finalduells zwischen der Sportunion Klagenfurt und dem TC Warmbad-Villach. Und wieder hatte der Titelverteidiger aus Villach mit 4:3 das bessere Ende für sich. Im Spitzenspiel setzte sich der Italiener Francesco Salviato gegen Sportunion Klagenfurt-Legionär Marco Tkalec in einem hochklassigen Match mit 6:3, 6:3 durch. Der zweite Matchwinner aus Villacher Sicht war der 17-jährige Thomas Zych. Er gewann das Duell der Youngstars gegen Martin Müller 6:0, 4:6, 6:2 und feierte, geführt von Francesco Salviato, einen souveränen 6:2, 6:1 Sieg im Doppel gegen die starke Paarung Niki Petschnig/Rene Gräflinger.

Im zweiten Semifinale konnten die Fresacher Routiniers Maximillian Raditschnigg, Kritsijan Mesaros und Werner Eschauer den Ansturm von Filip Platinsek, Julian Dobnig und Tobias Smoliner mit souveränen Zweisatzsiegen abwehren. Für die Klagenfurter holten Max Höfler und Fabian Sprachowitz zwei Punkte und somit stand es nach den Einzeln 3:2 für Fresach. Raditschnigg/Eschauer ließen im Doppel nichts anbrennen und brachten mit einem 6:0, 6:4-Sieg über Platinsek/Höfler den entscheidenden vierten Punkt für die Oberkärntner, die das 2. Doppel zwischen Mesaros/Milovanovic gegen Smoliner/Dobnig beim Stand von 4:6 und 3:0 wo gaben.
Das Finale steigt am Samstag, dem 29.06, um 10.00 Uhr in Fresach statt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren