Duell gegen HaaseThiem: "Mache mir viel weniger Druck auf Rasen"

Dominic Thiem spielte heute im Achtelfinale von Halle nicht vor 17.30 Uhr gegen Robin Haase. Beim Rasenturnier kann er befreit aufspielen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dominic Thiem
Dominic Thiem © APA/AFP/ERIC FEFERBERG
 

Bislang vier Mal sind sich der Niederländer Robin Haase und Dominic Thiem auf dem Tennisplatz begegnet - und das Head-to-head-Duell zeigt eine klare Tendenz zugunsten des Österreichers: Die ersten beiden Aufeinandertreffen (Wien 2014, Davis Cup 2015) sicherte sich Haase, die beiden folgenden (Basel 2015, Monaco 2017) konnte Thiem gewinnen.

Nach einem bislang erfolgreichen Jahr 2017 geht der 23-jährige Thiem mit gestärktem Selbstvertrauen in das Achtelfinale, wie er gegenüber dem Insideout-Magazin erklärt: "Natürlich spiele ich mit mehr Selbstbewusstsein als vor zwei Jahren oder auch letztes Jahr. Aber ich habe einfach ein gutes Jahr bis jetzt gespielt und das hilft jetzt natürlich dem Selbstvertrauen für die drei Rasenturniere."

Thiem kann befreiter aufspielen

Nach seiner Halbfinal-Niederlage bei den French Open gegen Rafael Nadal freute sich Thiem auf die Rasen-Saison, womöglich auch, weil die Drucksituation auf Sand eine ganz andere ist. "Ich habe nach den French Open ein paar Tage gar nicht an Tennis gedacht, aber mich trotzdem sehr auf Rasen gefreut – weil es einfach etwas anderes ist und ich mir selbst viel weniger Druck mache auf Rasen." Nach dem Ende der mental wie körperlich anstrengenden Sandplatzsaison könne er nun "vielleicht ein wenig befreiter aufspielen kann".

Dennoch gibt Thiem zu, auch auf Rasen hohe Erwartungen an sich selbst zu haben: "Es ist für mich auch ganz anders als auf Sand. Ich sehe mich da jetzt bei wenigen Matches als klaren Favoriten."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!