LeichtathletikStrametz sprintet mit neuer Bestmarke in das EM-Semifinale

Karin Strametz verbesserte in Polen den steirischen Rekord über 60 Meter Hürden auf 8,17 Sekunden und steht im EM-Semifinale, das am Sonntag stattfindet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Karin Strametz (links) qualifizierte sich über 60 Meter Hürden für das Semifinale
Karin Strametz (links) qualifizierte sich über 60 Meter Hürden für das Semifinale © ÖLV / JP Durand
 

Karin Strametz hat sich bei der Leichtathletik-Hallen-EM in Torun (POL) für das Semifinale qualifiziert. Die 22-jährige Athletin der SU Leibnitz benötigte bei ihrem EM-Debüt im dritten Vorlauf 8,17 Sekunden, wurde damit Vierte und verbesserte den von ihr kürzlich aufgestellten steirischen Rekord um eine weitere Hundertstel.

Es qualifizierten sich zwar nur drei besten jedes Vorlaufes für das Semifinale, aber auch die sechs schnellsten Hürdensprinterinnen, die nicht über die Platzierung einzogen. Wie Strametz hat sich auch Beate Schrott (8,19) für das Semifinale qualifiziert.

Das Semifinale findet am Sonntag um 13.30 Uhr statt, das Finale am Sonntag-Abend.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

migelum
0
0
Lesenswert?

Dieses Foto und darunter die Überschrift ...

... "Die Lücke im Becken schließt sich langsam" - jedenfalls so zu sehen in der (irreparablen) Printausgabe - ist gerade heute, da von vorn bis hinten die Frau im Fokus steht, ein für euch Gestalter besonders peinlicher Fauxpas.
Prognose: Statt einer Stellungnahme von euch wird meine ggst. Post einfach ignoriert und entsorgt - wie ich es leider schon mehrmals hier erlebte. Aber vielleicht täusche ich mich diesmal ...

KleineZeitung
0
0
Lesenswert?

Ihre Kritik

Ich hab mir die Printausgabe angeschaut ... nachdem unter dem Text "Die Lücke im Becken ..." ein Schwimmbecken zu sehen ist und der Artikel zum obigen mit Strich getrennt ist, kann ich Ihre Assoziation (?) nicht nachvollziehen. Und ich bin bei solchen Sachen durchaus empfindlich.
Posts löschen wir nur, wenn sie den Forenregeln nicht entsprechen.
Freundliche Grüße,
die Redaktion

migelum
0
0
Lesenswert?

Danke, es geschehen noch Zeichen und Wunder -

... dennoch meine ich, dass die von mir aufgezeigte Kombination trotz dem Trennungsstrich zunächst simultan erfasst wird. Ich bin weit entfernt davon, prüde zu sein, m. E. ist die Gestaltung aber zumindest unglücklich.