Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GolfWiesberger und Schwab lieferten sich ein heißes Duell

Mit einem Schlag Vorsprung gewann Bernd Wiesberger die Nationalen Offenen Meisterschaften in Zell am See vor Matthias Schwab. Bei den Frauen gewann Emma Spitz.

Bernd Wiesberger (vorne) setzte sich um einen Schlag vor Matthias Schwab (dahinter, rechts) durch © GEPA pictures
 

Was die österreichischen Golferinnen und Golfer zum Großteil bei den Nationalen Offenen Meisterschaften ablieferten, war sehenswert. Speziell die beiden Aushängeschilder Bernd Wiesberger und Matthias Schwab lieferten sich ein extrem spannendes Duell, das am Ende der Burgenländer um einen Schlag für sich entschied.

Wiesberger, der am dritten Tag eine bärenstarke Runde von zehn unter Par (62-Schläge) in das Klubhaus brachte, damit mit zwei Schlägen Vorsprung auf Schwab in die Schlussrunde ging, half dieses Guthaben, um den Titel zu gewinnen. Österreichs Nummer eins spielte eine 64er-Runde (acht unter Par), da half es auch nix, dass der Steirer eine feine 63er-Runde (neun unter Par) hinlegte.

Bei den Damen hat sich Emma Spitz den Sieg nicht mehr nehmen lassen, sie gewann vor den beiden Proetten Christine Wolf und Sarah Schober.

Emma Spitz siegte bei den Frauen Foto © GEPA pictures

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren