Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SchwimmenAuböck fixiert in Budapest österreichischen Rekord

Nur acht Tage nach seiner Bestleistung über 200 m Kraul, holte Felix Auböck im Rahmen der Budapester International Swimming League (ISL) seinen zweiten österreichischen Rekord über 400 m Kraul.

Schwimmen
Felix Auböck knackte wieder einen österreichischen Rekord. © AFP
 

Österreichs Schwimm-Ass Felix Auböck hat am Montag seinen zweiten österreichischen Rekord im Rahmen der Budapester International Swimming League (ISL) fixiert. Acht Tage nach seiner Bestleistung über 200 m Kraul luchste er Dominik Koll auch den nationalen Kurzbahn-Rekord über 400 m Kraul ab. Und das gelang Auböck spektakulär. In 3:37,48 Minuten verbesserte der 23-Jährige bei seinem Sieg für das Team NY Breakers Kolls Marke von der Rijeka-EM 2008 um gleich 2,34 Sekunden.

Auböck übernahm bei Halbzeit des Rennens die Führung und markierte über seine Paradestrecke die bisher beste Zeit seit Beginn der heurigen ISL-Rennen Mitte Oktober. Der litauische Europameister Danas Rapsys war vergangene Woche rund 1,9 Sekunden langsamer. Am Dienstag startet Auböck über 200 m Kraul. Seine Landsfrau Caroline Pilhatsch wurde am Montag über 50 m Rücken in 26,53 Sek. für das Team Iron Dritte. Am Dienstag geht es für die Steirerin über 100 m Rücken.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.