Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Springreiter SauruggJetzt macht auch die Tochter Druck

Hausherr Markus Saurugg absolviert in Gniebing gleich 30 Starts. Coup mit Amerika.

Springreiten
Springreiten © Richard Purgstaller
 

Rund 35.000 Liter Wasser benötigt ein Veranstalter für ein Springreitturnier an einem Wochenende. Bei einem dreitägigen Turnier mit 200 Pferden muss der Boden ordentlich gewässert werden, sonst gibt es die große Staubschlacht. Beim „Best of Styria“ in Gniebing hat der Wettergott ein bisschen mitgeholfen, Wasser zu sparen. Starkregen in der Nacht – ein Aufwärmplatz sah daher mehr wie ein Riesenpool aus.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren