Trotz siebenstündiger ZeitverschiebungKnapp vier Millionen Zuseher sahen die Olympischen Spiele im ORF

Der ORF verzeichnete mit der Übertragung der Olympischen Sommerspiele in Tokio starke Einschaltquoten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
OLYMPICS - Summer Olympic Games 2020
Beim ORF schossen die Einschaltquoten dank der Olympischen Spiele in die Höhe. © GEPA pictures
 

Trotz einer Zeitverschiebung von sieben Stunden haben 3,98 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (weitester Seherkreis) die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio im ORF verfolgt. Das entspricht 53 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren, teilte der ORF am Montag in einer Aussendung mit. Die Spiele 2016 in Rio de Janeiro hatten 4,8 Mio. Personen (66 Prozent) bei angenehmeren fünf Stunden Zeitverschiebung gesehen.

Die österreichischen Sportlerinnen und Sportler haben mit sieben Medaillengewinnen dem Publikum allerhand geboten. Der meistgesehene Wettbewerb mit einem heimischen Athleten war das Diskuswurffinale, das für Lukas Weißhaidinger mit einer Bronzemedaille endete. 381.000 Personen sahen seinen Auftritt bei einem Marktanteil von 38 Prozent, womit es sich auf Rang 3 der meistgesehenen Bewerbe einreiht. Am zugkräftigsten war das Hochsprungfinale der Herren am 1. August mit 397.000 Zuseherinnen und Zusehern und einem Marktanteil von 28 Prozent. Das anschließende 100-Meter-Finale der Herren lag mit 394.000 Olympiafans bei 26 Prozent Marktanteil knapp dahinter.

Anna Kiesenhofers Goldfahrt beim Straßenradrennen am 25. Juli verfolgten 266.000 Personen im ORF bei einem Marktanteil von 33 Prozent. Das Karatesemifinale mit Bettina Plank am 5. August erreichte ebenfalls 266.000 Fans, wobei der Marktanteil mit 28 Prozent etwas niedriger lag.

Der eigens für die Olympischen Sommerspiele eingerichtete multimediale Olympia-Sonder-Kanal auf sport.orf.at erreichte bis heute, Montag, 9 Uhr rund 20,6 Mio. Seitenaufrufe. Das ORF-Streamingangebot zu den Wettkämpfen verzeichnete 1,8 Mio. Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 6,1 Mio. Bruttoviews (Videostarts).

Zu Ehren der heimischen Sportlerinnen und Sportler findet morgen, Dienstag, um 18.20 Uhr in der Wiener Hofburg eine Medaillenfeier statt. ORF 1 überträgt die Veranstaltung live.

Nach den Olympischen Sommerspielen ist vor den Paralympischen Spielen. Diese finden vom 24. August bis 5. September in Tokio statt. ORF 1 und ORF Sport + berichten täglich von den Highlights des Vortages, die Eröffnungszeremonie zeigt ORF 1 am 24. August ab 12.45 Uhr.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!