MotoGP in AragonFrancesco Bagnaia feierte auf seiner Ducati einen hart erkämpften Sieg

Ducati-Pilot Francesco Bagnaia holte sich den Rennsieg in Aragon vor Marc Marquez (Honda) und Joan Mir (Suzuki).

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Packendes Duell in Aragon
Packendes Duell in Aragon © AP
 

Mit der Pole-Position im Qualifying legte Francesco Bagnaia bereits am Samstag den Grundstein für den Rennsieg am Sonntag. Der Italiener ließ sich auf seiner Ducati trotz eines langen und harten Kampfes gegen Marc Marquez nicht von der Spitze verdrängen.

Marquez war dem Sieg zwischenzeitlich aber sehr nahe und setzte den Führenden immens unter Druck. Bester KTM-Pilot wurde Brad Binder auf dem siebenten Platz.

Das Podium in Aragon wurde komplettiert von Joan Mir auf der Suzuki. Vom dritten Startplatz ins Rennen gegangen entwickelte sich der Sonntag für den WM-Führenden Fabio Quartararo (Yamaha) nicht nach Wunsch. Der Franzose belegt Schlussrang neun.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!